Börse New York: Welche Aktien zu den Gewinnern zählten

Börse New York
Dow Jones kratzt an der 14.000-Punkte-Marke

  • 0

Welche Aktien zu den Gewinnern zählten

An der Wall Street stiegen LinkedIn auf ein Rekordhoch von 150,48 Dollar. Die Aktie des Karriere-Netzwerks verbuchte mit dem Plus von mehr als 21 Prozent den größten Tagesgewinn der Unternehmensgeschichte. LinkedIn hatte einen drastischen Umsatz-Anstieg bekanntgegeben. In diesem Fahrwasser gewannen die Titel des deutschen Konkurrenten Xing 5,4 Prozent.

Zu den großen Gewinnern gehörten zudem AOL, die 7,4 Prozent zulegten. Für den Internetanbieter zahlt sich der Konzernumbau hin zu einem Medienunternehmen aus. AOL verzeichnete das stärkste Umsatzwachstum seit acht Jahren. Ebenfalls gefragt waren die Titel des Klinikanbieters Molina Healthcare, die sich um rund zehn Prozent verteuerten. Das Unternehmen veröffentlichte Bilanzzahlen, die die Anleger erfreuten.

Dell wurde zwischenzeitlich über dem Buyout-Angebot in Höhe von 13,65 Dollar gehandelt, die Aktie schloss dann bei 13,63 Dollar. Der jüngste Höhenflug des Papiers erschwert die Umsetzung des Plans von Michael Dell, die Anteilseigner aus dem Computerkonzern herauszukaufen und Dell von der Börse zu nehmen.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 580 Millionen Aktien den Besitzer. 1987 Werte legten zu, 940 gaben nach und 137 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,8 Milliarden Aktien 1542 im Plus, 887 im Minus und 126 unverändert.

Seite 1:

Dow Jones kratzt an der 14.000-Punkte-Marke

Seite 2:

Welche Aktien zu den Gewinnern zählten

Kommentare zu " Börse New York: Dow Jones kratzt an der 14.000-Punkte-Marke"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote