Börse Österreich
Verhaltenes Umfeld belastet Wien

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei schwachen Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel um 41,03 Punkte oder 0,98 Prozent auf 4 152,70 Einheiten. Aktienhändler berichteten von einem überwiegend ruhigen Handelstag.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei schwachen Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der ATX fiel um 41,03 Punkte oder 0,98 Prozent auf 4 152,70 Einheiten. Aktienhändler berichteten von einem überwiegend ruhigen Handelstag. Nach schwachem Start konnte sich der Index etwas erholen, fiel im Späthandel nach einer verhaltenen Wall-Street-Eröffnung aber wieder zurück. Heimische Unternehmensnachrichten hatten dabei Händlern zufolge keine Rolle gespielt, der Markt habe sich vor allem an der Entwicklung des internationalen Umfelds orientiert.

So litten die Bankschwergewichte Erste Bank und Raiffeisen unter der europaweit schlechten Stimmung für Bankaktien und gaben deutlich nach. Erste Bank fielen um 2,73 Prozent auf 44,20 Euro. Raiffeisen verloren 2,36 Prozent auf 88,12 Euro. Schwach zeigten sich unter den Schwergewichten auch Telekom Austria mit einem Minus von 2,02 Prozent auf 14,06 Euro. Größere Verkäufe gab es auch in einigen Immobilienwerten. So fielen CA Immo Anlagen um 4,59 Prozent auf 14,55 Euro. Immofinanz ermäßigten sich um 2,31 Prozent auf 6,77 Euro.

Gut gesucht waren Voestalpine und befestigten sich gegen den Trend bei gutem Volumen um 0,74 Prozent auf 53,15 Euro. Tagesgewinner im prime market waren bei allerdings schwachen Umsätzen Polytec mit einem Plus von 2,99 Prozent auf 9,66 Euro. Palfinger gewannen nach der Ankündigung eines Vorstandswechsels 1,23 Prozent auf 23,10 Euro. Nach dem Wechsel des bisherigen Palfinger-Chefs an die Spitze des Verbund , hat der Palfinger-Aufsichtsrat den bisherigen Marketing-Vorstand Herbert Ortner ab sofort zum neuen CEO bestellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%