Börse Schweiz
Finanzwerte belasten Zürich

Der Schweizer Aktienmarkt schloss am Donnerstag leichter, aber deutlich über seinem Tagestief. Der SMI verlor um 0,33 Prozent oder 23,62 auf 7 158,94 Punkte (Tagestief: 7 093,76). Der SLI gab um 0,58 Prozent auf 1 097,30 Zähler nach.

dpa-afx ZüRICH. Der Schweizer Aktienmarkt schloss am Donnerstag leichter, aber deutlich über seinem Tagestief. Der SMI < SMI .SFF > verlor um 0,33 Prozent oder 23,62 auf 7 158,94 Punkte (Tagestief: 7 093,76). Der SLI gab um 0,58 Prozent auf 1 097,30 Zähler nach. Der SPI sank um 0,38 Prozent auf 6 043,12 Stellen. Dabei hatte sich der Markt in der letzten Handelsphase mehr oder weniger im Einklang mit der Wall Street entwickelt. Belastung kam von schwachen Finanzwerten sowie in geringerem Ausmass von tiefer notierenden zyklischen Aktien. Der mit Spannung erwartete Zinsentscheid der Schweizerischen Nationalbank (SNB) blieb weitgehend ohne Auswirkung auf den Aktienmarkt.

Unter den SMI -/SLI-Werten verloren Clariant (-3,9 Prozent auf 10,97 Franken) am deutlichsten. Ciba gaben um 1,4 Prozent auf 34,56 Franken nach. Der hohe Ölpreis laste auf den Titeln, sagte ein Marktteilnehmer. Hinzu komme, dass der US-Spezialchemiekonzern Hexion die Übernahme des heimischen Wettbewerbers Huntsman platzen lassen wolle.

Die Titel der meisten Versicherungen und der Banken standen ebenfalls weit oben auf der Verliererliste. Bei UBS (-3,7 Prozent auf 23,86 Franken) und CS (-1,9 Prozent auf 48,60 Franken) wirkten schlechte Nachrichten aus dem US-Finanzsektor sowie die Kritik der SNB nach. Anders Julius Bär , die um 2,4 Prozent auf 76,00 Franken zulegen konnten und vom stabileren Vermögensverwaltungsgeschäft profitierten und die Gewinnerliste im SMI /SLI anführten.

Swiss Re (-2,1 Prozent auf 72,05 Franken) und ZFS (-1,9 Prozent auf 277,25 Franken) verbilligten sich deutlicher als der Gesamtmarkt. Als Index-Stütze zeigten sich die Schwergewicht Roche (+0,7 Prozent auf 175,80 Franken) und Novartis (+0,5 Prozent auf 52,90 Franken), wogegen Nestle (-0,3 Prozent auf 491,50 Franken) den Markt eher belasteten. Deutlichste prozentuale Gewinner waren in dem SMI -/SLI-Werten ABB mit einem Plus um 1,8 Prozent auf 32,08 Franken, nachdem diese Titel zuvor stark zurückgenommen wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%