Börse Tokio: Aktien in Asien profitieren von China

Börse Tokio
Aktien in Asien profitieren von China

Chinas Wirtschaft nimmt wieder Fahrt auf. Der Nikkei-Index legt am Ende mehr als ein Prozent zu. Auch die japanischen Anleger zeigen sich von den Apple-Zahlen enttäuscht - das wirkt sich auf Technologie-Werte aus.
  • 1

TokioIn Asien haben ermutigende Konjunkturdaten aus China einerseits und eine enttäuschende Apple-Bilanz andererseits für ein gemischtes Bild an den Aktienmärkten gesorgt.

Die Börsen in Japan verzeichneten deutliche Gewinne, nachdem der Einkaufsmanagerindex der Großbank HSBC nach vorläufigen Daten zeigte, dass Chinas Wirtschaft zunehmend an Fahrt aufnimmt.

Das Barometer stieg im Januar auf 51,9 Punkte und lag damit den dritten Monat in Folge über der Schwelle von 50 Punkten, ab der Wachstum angezeigt wird. Die Daten hievten die australische Börse sogar auf den höchsten Stand seit 21 Monaten. China ist der größte Markt für die Bergbaukonzerne des Landes.
"Es gibt Anzeichen, dass sich China erholt und auch die Aussichten der Weltwirtschaft sind besser geworden", sagte Analyst Koichiro Kamai von Market Strategy Institute. Das gebe den Märkten die Richtung nach oben vor.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index ging mit einem Plus von 1,3 Prozent auf 10.620 Punkte aus dem Handel. Der breiter gefasste Topix-Index gewann 1,1 Prozent auf 897 Zähler. Es seien auch Schnäppchenjäger unterwegs gewesen, sagte Händler Masato Futoi von Tokai Tokyo Securities. "Nach drei Tagen mit Verlusten sind gute Einstiegsmöglichkeiten entstanden", sagte er.

Dagegen ging es in Ländern, die sehr viele Apple-Zulieferer haben, bergab. So gab die Börse in Taiwan 0,6 Prozent und die in Südkorea 0,8 Prozent nach. Der breit gefasste MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans verzeichnete ein Minus von 0,4 Prozent.

Trotz Rekordverkäufen sind die Zweifel an der Vormachtsstellung von Apple nach der jüngsten Bilanz gewachsen. Zwar verkaufte der weltgrößte Technologiekonzern im ersten Geschäftsquartal (per Ende Dezember) so viele iPhones wie noch nie, blieb damit aber hinter den Erwartungen von Analysten zurück. Der Gewinn stagnierte bei rund 13 Milliarden Dollar. Das drückte Zulieferer wie LG Display 1,2 Prozent ins Minus. Aktien von Ibiden fielen 4,6 Prozent.

Am Devisenmarkt legten die Anleger bei ihren Yen-Käufen eine Pause ein. Sie waren beim Yen wieder eingestiegen, nachdem die Lockerung der japanischen Geldpolitik nicht die erhoffte Wirkung hatte. Im Vorfeld der Entscheidung hatte die japanische Währung seit Mitte November jedoch bereits rund zwölf Prozent an Wert verloren.

Der Dollar legte zum Yen auf 89,33 Yen leicht zu. Auch der Euro verzeichnete leichte Gewinne und war für 1,3340 Dollar zu haben.

Konjunkturdaten in Japan ließen die Anleger vorwiegend unbeeindruckt. Steigende Treibstoffimporte und sinkende Ausfuhren haben das japanische Handelsbilanzdefizit im vergangenen Jahr auf den Rekordwert von 6,93 Billionen Yen (58,4 Milliarden Euro) anschwellen lassen.

Das war eine Steigerung von 170 Prozent gegenüber 2011, wie das Finanzministerium am Donnerstag mitteilte. Die Exporte hatten zuletzt unter der Staatsschuldenkrise in Europa und dem Territorialstreit mit China gelitten. Im Dezember ging das Defizit allerdings auf 641,5 Milliarden Yen zurück, nachdem es im November noch bei 954,8 Milliarden Yen gelegen hatte, wie aus vorläufigen Zahlen des Finanzministeriums hervor geht.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: Aktien in Asien profitieren von China"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Nikkei hat zwar heute um 1,28% zugelegt,der Yen aber gleichzeitig 1,16% verloren.Inflations- und kostenbereinigt bereinigt, bleibt der Nikkei 225 Index,vor allem seit Ende 1989 ,für (europäische) Langfristanleger,ein Trauerspiel sondersgleichen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%