Börse Tokio
Aktienmärkte in Fernost erholen sich leicht

Anleger in Fernost können vorerst aufatmen: Trotz der voranschreitenden Krise in Griechenland erholen sich am Dienstag die japanischen Aktienmärkte leicht. Der Nikkei-Index sowie der Topix schließen fester.
  • 0

TokioDie japanischen Aktienmärkte haben sich nach dem Ausverkauf zu Wochenbeginn am Dienstag leicht erholt. Der Nikkei-Index der 225 führenden Werte kletterte um 0,6 Prozent auf 20.236 Punkte. Der breiter gefasste Topix stieg um 0,3 Prozent auf 1630 Zähler.

Am Montag hatten die Börsen weltweit deutlich nachgegeben, weil Griechenland nach den gescheiterten Verhandlungen mit den Geldgebern Richtung Insolvenz taumelt. Japans Wirtschaftsminister Akira Amari sagte, das griechische Schuldendrama werde aber keine größeren Auswirkungen auf die Weltwirtschaft haben.

Der Euro gab in Fernost unterdessen leicht nach und kostete knapp unter 1,12 Dollar. Unterdessen tendierte der Dollar zum Yen kaum verändert bei 122,51. Der Schweizer Franken notierte bei rund 0,9268 Franken je Dollar und bei etwa 1,0376 Franken je Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: Aktienmärkte in Fernost erholen sich leicht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%