Börse Tokio
Ausverkauf in Asien geht weiter

Der Leitindex in Japan ist am Montag auf die Marke von 14.000 Punkten zugerauscht. Die Akteure bleiben wegen der starken Kursschwankungen vorsichtig und nehmen lieber Gewinne mit. Der Yen belastet die Exportwirtschaft.
  • 0

TokioNach dem massiven Kurseinbruch in der vergangenen Woche hat der japanische Aktienmarkt auch am Montag deutliche Abschläge hinnehmen müssen. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index büßte 3,2 Prozent ein und beendete den Handel auf einem Stand von 14.142 Punkten. Damit verlor der Nikkei binnen drei Handelstagen rund neun Prozent.

Das ist der stärkste Kursrutsch seit mehr als zwei Jahren. Unter anderem lastete ein etwas festerer Yen auf den Kursen exportorientierter Firmen wie Toyota und Sony. Auch machte den Anlegern erneut die Konjunktur in China Sorgen sowie die Aussicht auf einen Ausstieg der US-Notenbank aus ihrer ultralockeren Geldpolitik.

Händler sagten zudem, Hedge Fonds im Besitz von Nikkei- und Topix-Futures setzten ihren in der vergangenen Woche begonnen Verkauf der Papiere fort. Am Donnerstag war der Nikkei um rund sieben Prozent eingebrochen - so viel wie seit der Fukushima-Katastrophe im März 2011 nicht mehr.

Am Freitag hatte er nach einer Berg- und Talfahrt knapp ein Prozent fester geschlossen. Grund für die Turbulenzen waren schon in der vergangenen Woche vor allem eher schwache Konjunkturdaten aus China. Die Gewinnentwicklung der dortigen Industrie taugte am Montag nicht dazu, die Anleger zu entspannen. Zwar beschleunigte sich das Gewinnwachstum der Unternehmen, allerdings im Vergleich zu relativ niedrigen Zahlen des Vorjahres.

Seite 1:

Ausverkauf in Asien geht weiter

Seite 2:

Toyota und Sony standen im Fokus

Kommentare zu " Börse Tokio: Ausverkauf in Asien geht weiter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%