Börse Tokio
Der japanische Aktienmarkt dreht ins Plus

Die Notenbank in Japan signalisiert eine weitere Lockerung der Geldpolitik. Das könnte der Börse in Tokio neuen Schwung geben. Die Investoren nahmen zwar erneut Gewinne mit, griffen dann jedoch wieder zu.
  • 0

TokioDie Tokioter Aktienbörse hat am Mittwoch zunächst uneinheitlich tendiert, am Nachmittag aber leicht ins Plus gedreht. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index legte 0,38 Prozent zu auf 9469 Punkte; der breiter gefasste Topix-Index kletterte 0,15 Prozent auf 783 Punkte.

Nach einer rund drei Wochen anhaltenden und von Exportwerten angeführten Rally hat die japanische Börse mittlerweile offenbar an Schwung verloren. Am Vortag war sie durch Gewinnmitnahmen ausgebremst worden. Die Stimmung wurde auch dadurch gedrückt, dass in den USA noch immer keine Lösung des Haushaltstreits in Sicht ist.

Wenn sich Kongress und Regierung dort nicht auf ausgewogene Maßnahmen zur Haushaltskonsolidierung einigen, greifen ab Januar automatisch Steuererhöhungen und Haushaltskürzungen im Umfang von rund 600 Milliarden Dollar, was die Konjunktur stark abbremsen dürfte.

Analysten zufolge trennten sich Anleger in Tokio daher vor allem von Exportwerten. Gesucht waren defensivere Papiere wie Einzelhändler und Stahlunternehmen. Exporteure verloren - unter anderem Honda Motor ein Prozent, Toyota Motor 0,4 Prozent und Canon 0,7 Prozent.

Die Wall Street in New York hatte wegen des anhaltenden Haushaltsstreits im Minus geschlossen. Bei den Einzelwerten legten die Aktien von Yahoo rund zwei Prozent zu. Das Internet-Unternehmen hatte zuvor die Übernahme einer kleinen Video-Chat-Firma bekanntgegeben.

Die japanische Notenbank hat so deutlich wie selten zuvor eine Lockerung der Geldpolitik noch in diesem Monat signalisiert. Sollte sich die Wirtschaft schlechter als von der Zentralbank erwartet entwickeln, werde man entschlossen handeln, sagte Vizechef Kiyohiko Nishimura am Mittwoch vor Geschäftsleuten in der Stadt Niigata.

Er bekräftigte zudem, dass die Währungshüter ihre außerordentlich lockere Geldpolitik mit einem Programm zum Ankauf von Anleihen auch über das Jahr 2013 hinaus beibehalten würden. Dies gelte dann, wenn eine Inflationsrate unter einem Prozent vorhergesagt werde. Die Notenbank steht unter großem Druck der Politik, stärker gegen die Deflation anzukämpfen. Japan hat schon seit mehr als einem Jahrzehnt mit sinkenden Preisen zu kämpfen.

Der Euro hat am Mittwoch im frühen Handel in Fernost fester tendiert. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete 1,3121 Dollar. In der japanischen Währung wurde für den Euro 107,87 Yen gezahlt. Ein Dollar kostete 82,24 Yen. Der Schweizer Franken notierte bei 0,9257 Franken je Dollar und 1,2146 Franken je Euro.

Chinas Wirtschaftswachstum könnte sich nach Einschätzung von Experten im kommenden Jahr auf 8,2 Prozent beschleunigen. Im laufenden Jahr wird ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 7,7 Prozent erwartet. Allerdings sehen die Wissenschaftler der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften Risiken für die Wirtschaft des Landes, die von globalen Unsicherheiten ausgingen.

In ihrem am Mittwoch veröffentlichten "Blaubuch" raten sie der Regierung, durch mehr staatliche Ausgaben die Wirtschaft anzukurbeln und Steuern zu reduzieren, die die Effizienz der Wirtschaft einschränken. Chinas Regierung hat bislang keine offizielle Prognose für die BIP-Entwicklung 2013 veröffentlicht.


 
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: Der japanische Aktienmarkt dreht ins Plus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%