Börse Tokio
Der Nikkei legt erneut einen Zahn zu

Die Börse in Tokio baut ihre Gewinne am Dienstagmorgen weiter aus und folgt damit den Vorgaben der Wall Street. Die Anleger lassen sich von den Krisen in der Ukraine und im Irak momentan nicht stoppen.
  • 0

TokioDer japanische Aktienmarkt hat im Gefolge der Börsen an der Wall Street und in Europa am Dienstag seine Gewinne ausgebaut. Die Investoren schienen zumindest für den Augenblick die geopolitischen Krisen in der Ukraine und im Irak beiseite zu schieben, sagten Analysten.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index notierte zum Ende des Vormittagshandels 0,32 Prozent im Plus bei 15.178 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index legte 0,47 Prozent auf 1258 Zähler zu. Am Montag hatte der Nikkei bereits 2,4 Prozent zugelegt.

Der Euro notierte zum Dollar kaum verändert. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,3374 Dollar bewertet, nach 1,3384 Dollar am Vorabend in den USA. Zum Yen notierte die US-Währung bei 102,28 Yen. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9076 Franken je Dollar und 1,2138 Franken je Euro gehandelt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: Der Nikkei legt erneut einen Zahn zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%