Börse Tokio
Fed-Entscheid treibt Nikkei an

Die Börse in Tokio hat dank der Fed-Entscheidung einen Kursprung hingelegt. Der Nikkei erreichte den höchsten Wert seit viereinhalb Monaten. Bei den Exportwerten standen Toyota und Honda im Fokus.
  • 0

TokioDie Fed hat den asiatischen Börsen am Donnerstag ein Plus beschert. Der japanische Aktienmarkt legte kräftig zu, nachdem die US-Notenbank sich von der Verbesserung der US-Wirtschaftslage überzeugt gezeigt hatte und ihre Konjunkturhilfen zusammenstrich.

Der Standardwerte-Index Nikkei erreichte im Handelsverlauf den höchsten Wert seit viereinhalb Monaten. Er schloss bei 15.361 Punkten, ein Plus von 1,62 Prozent. Der breiter gefasste Topix stieg um 1,59 Prozent auf 1269 Zähler. Zu den größten Gewinnern gehörten Papiere von Auto-Herstellern und andere Exportwerte.

Die Fed hatte erklärt, die monatlichen Geldspritzen würden um zehn Milliarden Dollar gekürzt. "Die gestrige Ankündigung der Fed beinhaltete mehr als eine gute Nachricht, und das war gut für die Stimmung am japanischen Markt", sagte Nobuhiko Kuramochi von Mizuho Securities. "Die Fed sieht die US-Wirtschaft auf einem guten Weg."

Händler berichteten, dass vor allem ausländische Anleger große Kauforder für Werte wie Toyota Motor platziert hätten. Toyota-Papiere legten daraufhin mehr als zwei Prozent zu. Honda Motor und Sony stiegen um rund 1,5 beziehungsweise 3,7 Prozent. Fujitsu -Aktien gewannen sogar mehr als vier Prozent.

Der MSCI-Index asiatisch-pazifischer Aktien außerhalb Japans lag 0,8 Prozent im Plus. Auch die Börse in Hongkong legte zu, der Hang-Seng-Index gewann gut 0,2 Prozent.

Der Euro stieg im fernöstlichen Devisenhandel zeitweise auf 1,3600 Dollar und lag am Mittag bei 1,3591 Dollar. Zum Yen notierte die Gemeinschaftswährung mit 138,47 Yen>EURJPY=>. In japanischer Währung kostete der Dollar 101,89 Yen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio : Fed-Entscheid treibt Nikkei an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%