Börse Tokio fest: Gute Anlegerstimmung erfasst auch Japan

Börse Tokio fest
Gute Anlegerstimmung erfasst auch Japan

Die Wall Street hatte zum Ende der Vorwoche gute Laune gemacht. Am Montag ließ sich der Nikkei davon anstecken. Dabei gibt es auch Hiobsbotschaften: Einem japanischen Kreditinsitut droht Medienberichten zufolge die Insolvenz..
  • 0

HB TOKIO. Die Börse in Tokio hat am Montagvormittag in Folge positiver Vorgaben der Wall Street fest tendiert. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte gewann 1,4 Prozent im Plus bei 9 603 Punkte. Der breit gefasste Topix stieg um 1,3 Prozent auf 849 Zähler.

Bei den Einzelwerten standen vor allem Finanzwerte im Blickpunkt nachdem japanische Medien berichtet hatten, dass das Kreditinstitut Takefuji einen Insolvenzantrag vorbereite. Grund für die Lage des Instituts seien Verbindlichkeiten von umgerechnet knapp vier Milliarden Euro, berichtete die Wirtschaftszeitung „Nikkei“. Die Aktien von Takefuji wurden vom Handel ausgesetzt. Analysten hatten bereits davor gewarnt, dass Takefuji ums Überleben kämpfen könnte, da es keine große Bank als Unterstützung im Rücken hat.

Die Medienberichte zogen die Papiere von Konkurrenten mit in die Tiefe. So fielen Acom-Aktien um zehn Prozent, Titel von Aiful sackten gar um 21 Prozent ab. Dagegen lagen Exportwerte wie Canon oder Honda 2,6 beziehungsweise 2,8 Prozent im Plus.

Kommentare zu " Börse Tokio fest: Gute Anlegerstimmung erfasst auch Japan"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%