Börse Tokio
In Japan geht es weiter steil bergauf

Die Wall Street hat es vorgemacht: Nach den Kursverlusten zum Anfang der Woche schießen die Aktien nun am zweiten Tag in Folge in die Höhe. Der Handelstag an der Börse in Tokio beginnt mit deutlichen Gewinnen.
  • 0

TokioDer japanische Aktienmarkt hat am Freitag erneut Gewinne verbucht. Händler verwiesen auf die positiven Vorgaben aus den USA, wo die Aussicht auf eine Fortsetzung der Konjunkturerholung bei anhaltend niedrigen Zinsen der Wall Street kräftig Auftrieb gegeben hatte.

"Die Märkte testen den Wiederaufschwung", sagte Juichi Wako von Nomura Holdings der Nachrichtenagentur Bloomberg in Tokio. "Nachdem sich bestätigt hat, dass die Fed sich mit einer Zinserhöhung Zeit lässt, legt sich die übermäßige Risikoscheu wieder. Für japanische Aktien können wir eine stärkere Erholung erwarten."

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index legte im Vormittagshandel 1,7 Prozent zu auf 17.504 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index gewann ebenfalls 1,7 Prozent auf 1399 Zähler.

Zu den Gewinnern an der japanischen Börse zählten erneut Exporteure. Die Papiere von Toyota Motor legten zwei Prozent zu, die Anteilsscheine von Honda Motor gewannen 2,2 Prozent an Wert hinzu. Die Papiere von Sony rutschten dagegen um 2,7 Prozent ab. Am Vortag hatten sie 4,8 Prozent zugelegt.

Bei den Devisen tendierte der Euro im frühen asiatisch-pazifischen Handel kaum verändert bei 1,2284 Dollar. Zur japanischen Währung legte der Dollar zu und wurde mit 119,06 Yen gehandelt. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,2041 und zum Dollar mit 0,9801.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: In Japan geht es weiter steil bergauf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%