Börse Tokio
Industriedaten sorgen für Auftrieb

Die japanische Börse hat einen positiven Start in die Woche hingelegt. Grund für die gute Stimmung waren unter anderem die aktuellen Daten zur Wirtschaft in China. Die Lust auf Risiko scheint wieder da.
  • 0

TokioPositive Konjunkturdaten aus China haben zu Wochenbeginn für gute Stimmung an den meisten fernöstlichen Börsen gesorgt. Vor allem die japanischen Märkte verzeichneten deutliche Aufschläge. Der Leitindex Nikkei der 225 führenden Werte schloss in Tokio am Montag um gut zwei Prozent höher auf 14.935 Punkte. Der breiter gefasste Topix legte 1,6 Prozent auf 1220 Zähler zu. Die australische Börse verzeichnete ein Plus von 0,5 Prozent, der Index für die Märkte außerhalb Japans notierte kaum verändert.

Am Wochenende veröffentlichte Daten hatten gezeigt, dass Chinas Wirtschaft wieder Fahrt aufnimmt. Die Industrie der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft nach den USA wuchs im Mai offiziellen Angaben zufolge so stark wie seit fünf Monaten nicht mehr.

„Die Lust auf Risiko ist nach den glänzenden Wirtschaftsdaten aus China gewachsen“, sagte Hikaru Sato vom Wertpapierhändler Daiwa Securities. „Aber die Richtung in diesem Monat wird wahrscheinlich auch von anderen Daten abhängen wie etwa den US-Arbeitsmarktzahlen in dieser Woche.“

Zu den Verlierern in Tokio gehörten die Aktien des Versicherers Dai-Ichi Life Insurance. Sie gaben um knapp fünf Prozent nach, nachdem es Berichte gegeben hatte, dass das Unternehmen fortgeschrittene Gespräche über einen Kauf des US-Konkurrenten Protective Life führt.

Der Euro verharrte in Fernost nahezu unverändert bei 1,3630 Dollar. Er war am Donnerstag mit 1,3586 Dollar auf den tiefsten Stand seit mehr als drei Monaten gefallen. Anleger stellten sich auf eine allgemein erwartete Lockerung der EZB-Geldpolitik ein.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: Industriedaten sorgen für Auftrieb"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%