Börse Tokio
Japanische Notenbank beflügelt die Märkte

Lange Zeit dümpelte der Nikkei am Dienstag vor sich hin. Doch die Bank of Japan hauchte dem Index wie erhofft neues Leben ein. Die Notenbank senkte den Leitzins überraschend auf Null. Außerdem will sie mehrere Fonds auflegen, über die beispielsweise Staatsanleihen gekauft werden können.
  • 0

HB TOKIO. Mit einem kleinen Freudensprung hat der Nikkei-Index auf die Ankündigung umfangreicher Hilfen durch die japanische Notenbank reagiert. Der Nikkei schloss 1,5 Prozent im Plus bei 9 518 Punkten. Der marktbreite Topix-Index gewann 1,2 Prozent auf 832 Zähler. Vor der Entscheidung der Notenbank hatten beide Indizes etwas schwächer tendiert.

Die Bank of Japan senkte ihren Leitzins, um im Kampf gegen die Wirtschaftskrise und den starken Yen zu bestehen. Der Leitzins werde auf 0,0 bis 0,1 Prozent reduziert, teilte die Notenbank überraschend nach ihrer geldpolitischen Sitzung mit. Zuvor hatte die Rate bei 0,1 Prozent gelegen. Die Entscheidung bei der geldpolitischen Sitzung sei einstimmig gefallen. Die Null-Zinspolitik werde solange beibehalten wie die Preisstabilität gewährt sei.

Die japanische Notenbank kündigte zudem an, mehrere Fonds im Wert von umgerechnet 419 Milliarden Dollar (35 Billionen Yen) zu bilden. Über diese Fonds sollten beispielsweise japanische Staatsanleihen gekauft werden.

Am Devisenmarkt zeigte die Aktien der Bank of Japan in den ersten Minuten nach der Entscheidung die gewünschte Wirkung. Die japanische Währung fiel gegenüber dem Dollar rund 0,5 Prozent an Wert und notierte bei Kursen von rund 83,80 Yen je Dollar. Auch gegenüber dem Euro verbilligte sich der Yen um gut 0,5 Prozent auf 114,70 Yen je Euro.

Im Nikkei profitierten vor allem Finanz- und Exportwerte vob der Hilfe der Notenbank. Die Papiere von Mizuho Financial, die am Vortag deutlich nachgegeben hatten, machten die Verluste komplett wieder wett und gewannen 3,5 Prozent, die des Konkurrenten Sumitomo Mitsui Financial Group (SMFG) legten drei Prozent zu. Aktien von Konica Minolta setzen ihren Aufwärtstrend fort und stiegen um weitere 3,5 Prozent.

Kommentare zu " Börse Tokio: Japanische Notenbank beflügelt die Märkte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%