Börse Tokio
Japans Aktienmarkt schließt deutlich höher

Sehr gute Stimmung bei den Börsianern: Der Aktienmarkt in Tokio ist am Mittwoch den guten Vorgaben aus Europa und der Wall Street gefolgt und hat deutlich zugelegt. Der Nikkei-Index steigt fast bis auf 9700 Punkte.
  • 0

TokioNachdem sich Spanien problemlos frisches Geld besorgen konnte und der deutsche ZEW-Index unerwartet gut ausfiel, atmeten auch die Anleger in Japan auf. Zudem stützten robuste Quartalszahlen aus den USA die Stimmung.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index knackte die psychologisch wichtige Marke von 9500 Punkten und legte um 2,1 Prozent zu. Positiv wirkte, dass die japanische Notenbank eine weiter lockere Geldpolitik signalisierte. The Nikkei-Index schloss 202,55 Punkte höher bei 9.667,26 Zählern. Wichtig war, dass er damit den 13-Wochen-Durchschnitt bei 9.583 Punkten durchbrach und auch wieder in der Nähe des 50-Tage-Schnitts von 9.693 Zählern liegt. Der breiter gefasste Topix-Index gewann zwei Prozent auf 819,27 Zähler. Export- und Finanzwerte waren besonders gefragt.

Die Aktien des Autobauers Toyota gewannen 2,6 Prozent, die des Roboterherstellers Fanuc 2,3 Prozent. Bei den Banken kletterten die Anteilsscheine von Nomura Holdings 3,2 Prozent. Mitsubishi UFJ Financial Group, Sumitomo Mitsui Financial Group und Mizuho Financial Group gewannen jeweils rund drei Prozent.

In den USA hatten am Dienstag mehrere US-Firmen Zahlen vorgelegt und damit die Erwartungen des Marktes übertroffen. Darunter waren Goldman Sachs, Johnson & Johnson, IBM und Intel.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: Japans Aktienmarkt schließt deutlich höher"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%