Börse Tokio
Kurse in Japan schießen ins Minus

Die Börse in Tokio folgt am Mittwoch den schwachen Vorgaben aus New York. Auch die japanischen Anleger sind enttäuscht über die deutschen Konjunkturdaten. Zu leiden haben besonders die Aktien von Autokonzernen.
  • 0

TokioDie Tokioter Börse hat am Mittwoch belastet von Kursverlusten bei den Automobilwerten nachgegeben. Die Enttäuschung über die rückläufige Industrieproduktion in Deutschland schlug sich ebenfalls nieder.

Auf die Stimmung der Börsianer drückte auch die Senkung der Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft durch den Internationalen Währungsfonds. Der Nikkei der 225 führenden Werte gab im Vormittagshandel um 1,4 Prozent auf 15.560 Punkte nach. Der breiter gefasste Topix verlor 1,5 Prozent auf 1.272 Zähler.

Bei den Einzelwerten ließen vor allem die Automobilwerte in Folge des erstarkten Yen Federn. Die Aktien von Mazda Motor fielen um knapp fünf Prozent. Toyota Motor und Honda Motor verbilligten sich um jeweils rund zwei Prozent. Gegen den Trend legten die chinesischen Börsen nach einer einwöchigen feiertagsbedingten Pause zu. Der Markt in Shanghai gewann 0,5 Prozent.

Der Euro legte im fernöstlichen Handel zum Dollar auf 1,2669 Dollar zu. Zum Yen gab die US-Währung auf 107,82 Yen nach. Der Schweizer Franken notierte bei rund 0,9583 Franken je Dollar und bei etwa 1,2116 Franken je Euro.

Der MSCI-Index asiatisch-pazifischer Aktien außerhalb Japans notierte ein Prozent im Minus. In Tokio schloss der Nikkei der 225 führenden Werte 1,2 Prozent tiefer bei 15.596 Punkten. Vor allem die Automobilwerte ließen Federn. Die Aktien von Mazda Motor fielen um 3,8 Prozent, Toyota Motor gaben 1,8 Prozent nach und Honda Motor verbilligten sich um 1,4 Prozent. Am fernöstlichen Devisenmarkt notierte der Euro zum Dollar etwas schwächer mit 1,2633 Dollar. Zum Yen zog die US-Währung wieder an auf 108,42 Yen. Am Ölmarkt sanken die Preise auf die niedrigsten Stände seit mehr als zwei Jahren. Brent-Öl kostete mit 90,93 Dollar je Barrel 1,18 Dollar weniger, US-Öl mit 87,78 Dollar 1,07 Dollar weniger.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: Kurse in Japan schießen ins Minus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%