Börse Tokio
Leichte Gewinne trotz schwachem BIP

Nach zwei starken Tagen, an denen Nikkei und Co an Fahrt gewinnen konnten, notierten die Indizes am Mittwoch weiterhin fest. Ein gesunkenes BIP hielt die Anleger nicht von leichten Zukäufen ab. Der Rückgang war erwartet.
  • 0

TokioJapans Börsen haben am Mittwoch leicht zugelegt. Der Topix pendelte im Handelsverlauf zwischen leichten Gewinnen und Verlusten und beendete den Handel letztlich etwas fester. Auch der Nikkei konnte leicht vorrücken. Die Nachricht vom gesunkenen Bruttoinlandsprodukt Japans war offenbar schon eingepreist, denn signifkant waren die Kurse nach Bekanntgabe nicht gefallen.

Die Investoren hielten sich zurück um die Wirtschaftsdaten des Landes im zweiten Quartal abzuwägen und geopolitische Entwicklungen abzuwarten. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index beendete den Handel 0,4 Prozent fester auf 15.213 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index legte 0,3 Prozent auf 1262 Zähler zu.

Japans Bruttoinlandsprodukt sank um 6,8 Prozent im zweiten Quartal von April bis Juni 2014. Das ist ein geringerer Wert als der, den 37 Experten in einer Umfrage der Nachrichtenagentur Bloomberg News mit sieben Prozent erwartet hatten.

„Der Fall des Bruttoinlandsprodukts ist schon mit einkalkuliert“, sagte Hiroichi Nishi, ein Equity Manager bei SMBC Nikko Securities Inc., einer Investmentfirma. „Viele Marktteilnehmer sind im Sommerurlaub und mit dem Ende der Berichtssaison fehlt dem Markt wegen fehlender Beschleuniger die Energie.“

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: Leichte Gewinne trotz schwachem BIP"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%