Börse Tokio
Nikkei im Plus

Positive Nachrichten aus Fernost: Der Nikkei legt knapp 1,2 Prozent zu. Die Titel einer Bank waren besonders begehrt. Jetzt warten die Anleger auf die Entscheidungen der Notenbanken.
  • 0

TokioDie Aktienmärkte in Fernost haben am Mittwoch vor der geldpolitischen Entscheidung der US-Notenbank (Fed) zugelegt. Die Anleger setzten darauf, dass die Fed ihre ultralockere Geldpolitik fortsetzen werde. Eine Drosselung der Konjunkturhilfen wird nach Ansicht vieler Experten erst im nächsten Jahr beginnen. Die Zentralbank kauft derzeit monatlich Anleihen und Immobilienpapiere über 85 Milliarden Dollar. Nach einem zweitägigen Treffen wollte die Fed ihre Entscheidung am Abend (MEZ) bekanntgeben.

In Tokio kletterte der 225 Werte umfassende Nikkei-Index um 1,2 Prozent auf 14.502 Punkte. Am Dienstag hatte das Marktbarometer nach Gewinnmitnahmen schwächer geschlossen. In Australien legte der Leitindex knapp 0,3 zu. In Shanghai lag das Plus bei rund einem Prozent. Der MSCI-Aktien-Index für die asiatisch-pazifischen Börsen ohne Japan notierte rund 0,5 Prozent höher.

Unter den Einzelwerten in Tokio gehörte das Börsen-Schwergewicht Softbank zu den größten Gewinnern. Sie zogen zwei Prozent an. Nach einem Zeitungsbericht können die Anleger auf einen Ergebnissprung durch den Boom bei iPhones hoffen. Mitsubishi Motors legte zwar ein Rekord-Ergebnis vor. Die Aktie schloss nur 0,4 Prozent höher, nachdem sie vorher deutlicher im Plus gelegen hatte. Toyota-Papiere stiegen um 1,6 Prozent.

Der Euro hielt sich weitgehend stabil bei 1,3742 Dollar. Zum Yen wurde der Dollar mit 98,16 Yen gehandelt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: Nikkei im Plus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%