Börse Tokio
Nikkei legt zu – Rohstoffaktien gefragt

Die Börsen in Fernost haben am Mittwoch höher notiert. In Tokio zählten Rohstofftitel zu den Gewinnern, nachdem der Goldpreis in der wieder zurückgekehrten Hoffnung auf eine weltweite Erholung auf ein neues Rekordhoch und der Kupferpreis auf den höchsten Stand seit 15 Monaten gestiegen war.
  • 0

rtr HONGKONG. Kursverluste von fast neun Prozent verzeichneten dagegen die Aktien des weltweit zweitgrößten Herstellers von Siliziumscheiben für Chips, Sumco. Das Unternehmen in die roten Zahlen schrieb. Der Yen gab gegenüber dem Dollar nach.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index ging in Tokio 0,4 Prozent höher bei 9608 Zählern aus dem Handel, seinem höchsten Schlussstand seit zwei Wochen. Der breiter gefasste Topix-Index gewann 0,1 Prozent auf 858 Punkte. Die Börsen in Südkorea und Hongkong verzeichneten Kursgewinne von mehr als ein Prozent. Ebenfalls notierten die Märkte in Taiwan, Shanghai und Singapur.

Der Goldpreis stieg im Spotmarkt um mehr als ein Prozent auf 1214 Dollar je Feinunze. Auch an anderen Rohstoffmärkten ging es wegen eines weltweit erwarteten Nachfrageanstiegs bergauf. Der Kupferpreis kletterte auf sein höchstes Niveau seit 15 Monaten. Für Auftrieb an den Rohstoffmärkten sorgten auch positive Nachrichten vom US-Immobilienmarkt und aus der chinesischen Wirtschaft.

In Tokio profitierten davon unter anderem die Aktien von Sumitomo Metal Mining, die ein Prozent fester schlossen. Die Aktien des Zulieferers für die Chip-Industrie, Sumco, brachen um 8,8 Prozent ein. Das Unternehmen hatte im abgelaufenen Quartal einen Verlust geschrieben und erwartet auch im Gesamtjahr rote Zahlen.

Gute Konjunkturdaten sowie nachlassende Sorgen über die Zahlungsschwierigkeiten des Golf-Emirats Dubai hatten auch die Börsen in New York beflügelt. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte ging 1,2 Prozent höher mit 10 471 Punkten aus dem Handel und schloss damit so hoch wie seit 14 Monaten nicht mehr. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte ebenfalls um 1,2 Prozent auf 1108 Punkte zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 1,5 Prozent auf 2175 Zähler. In Frankfurt schloss der Dax 2,7 Prozent höher bei 5776 Punkten.

Der Dollar notierte im fernöstlichen Devisenhandel etwas höher bei 87,00 Yen. Der Euro stieg 0,4 Prozent auf 131,28 Yen and 1,5094 Dollar.

Kommentare zu " Börse Tokio: Nikkei legt zu – Rohstoffaktien gefragt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%