Börse Tokio
Nikkei rutscht wieder ab

Schwacher Start zum Börsenauftakt in Tokio: Der Nikkei verliert, weil sich Investoren weiter um die Stabilität der japanischen Exportwirtschaft sorgen. Im Fokus stehen weiter die Anbieter von Konsumentenkrediten. Bei Takefuji könnten heute die Lichter ausgehen.
  • 0

HB TOKIO. Die japanischen Aktienmärkte haben am Dienstag nachgegeben. Händler begründeten die Kursverluste zum einen mit der anhaltenden Nervosität des Marktes über eine mögliche weitere Intervention der japanischen Notenbank, um gegen die Stärke des Yen anzugehen und die heimische Exportwirtschaft zu stärken. Der Yen notierte am Morgen mit Kursen um 84,20 Yen weiter auf sehr hohem Niveau.

Zum anderen führten Marktteilnehmer die Verluste auf einen Dividendeneffekt zurück. Montag wäre der letzte Tag gewesen, sich mit japanischen Papieren einzudecken und dafür die Dividenden für das erste Halbjahr (April bis September) noch einstreichen zu können.

Der Nikkei-Index der 225 führenden Werte gab gut ein Prozent Prozent auf 9500 Zähler nach. Der breiter gefasste Topix-Index fiel 0,8 Prozent auf 842 Punkte.

Bei den Einzelwerten standen erneut Anbieter von Konsumentenkrediten im Fokus, nachdem aus Kreisen verlautete, dass Japans größter Anbieter Takefuji am Dienstag in die Insolvenz gehen wolle. Takefuji-Aktien wurden nicht gehandelt. Die Konkurrenten des Instituts lagen erneut im Minus - im Vergleich zum Vortag fielen die Verluste aber moderat aus: Acom-Aktien verloren 0,6 Prozent, Promise sackten 0,8 Prozent ab und Aiful-Papiere verloren 3,3 Prozent.

Kommentare zu " Börse Tokio: Nikkei rutscht wieder ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%