Börse Tokio
Nikkei schließt mit kräftigen Kursgewinnen

Wachsender Optimismus in der japanischen Industrie hat den Nikkei-Index der Börse Tokio am Dienstag angetrieben. Die Anleger kauften vor allem Solaraktien und ignorierten die Warnung der Ratingagentur Moody's
  • 0

TokioDie Börse in Tokio hat am Dienstag kräftige Gewinne verzeichnet. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte gewann zwei Prozent auf 9693 Punkte. Der breit gefasste Topix legte 1,8 Prozent auf 838 Zähler zu.

Rückenwind bekamen japanische Aktien von der Aussicht auf eine weitere Erholung der Industrieproduktion. Die drohende Herabstufung der Kreditwürdigkeit auch durch die Ratingagentur Moody's spielte nur eine untergeordnete Rolle. Moody's hatte als letzte der drei großen Ratingagenturen den Rating-Ausblick für Japan auf negativ gesenkt und prüft eine Herabstufung der Kreditwürdigkeit. Als Grund nannte die Agentur schwächelnde Wirtschaftsaussichten und fehlende Gegensteuerung der Politik.
Zuvor hatte Ende April bereits S&P wegen der hohen Kosten für Beben, Tsunami und Atomkatastrophe den Ausblick für Japan auf negativ
gesenkt. Fitch folgte und senkte seinen Ausblick für Japan erst am Freitag auf negativ.
Die Erholung der japanischen Industrieproduktion nach Beben, Tsunami und Atomkatastrophe fiel im April mit einem Plus von einem Prozent zwar nicht so hoch aus wie von Analysten erwartet. Die Produzenten sind für die kommenden Monate aber optimistisch und erhöhten ihre Prognose für Mai auf plus acht Prozent. Im Juni soll es dann noch mal 7,7 Prozent nach oben gehen.
„Investoren haben die schwachen April-Daten abgehakt und begrüßen den starken Ausblick“, sagte Tsuyoshi Segawa, Stratege bei Mizuho Securities.

Bei den Einzelwerten standen Solar-Aktien im Mittelpunkt, die dem positiven Branchentrend aus Deutschland folgten. Anteilsscheine von Sharp und Ulvac kletterten jeweils mehr als zwei Prozent.

Die Aktien des Betreibers des havarierten Atomkraftwerks Fukushima, Tepco, fielen dagegen um 2,5 Prozent. Die Ratingagentur Standard & Poor's hatte die langfristige Kreditwürdigkeit des Konzerns auf Ramschstatus gesenkt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: Nikkei schließt mit kräftigen Kursgewinnen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%