Börse Tokio
Nikkei zum Wochenstart im Minus

Die Börse in Tokio hat am Montag bis zur Handelsmitte weiter nachgegeben. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte büßte 0,7 Prozent ein. Der breit gefasste Topix gab 0,8 Prozent ab.
  • 0

TokioJapans Aktienmarkt ist im Sog der Wall Street schwächer in die neue Woche gestartet. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index notierte am Montag 0,7 Prozent tiefer bei 20.394 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,8 Prozent auf 1642 Zähler. Anleger scheuten das Risiko und trennten sich etwa von Finanzwerten. Nomura Securities gaben 1,5 Prozent nach, Sumitomo Mitsui Financial Group ein Prozent.

"Die Investoren sorgen sich, dass die Fed die Zinsen anheben könnte, während noch infrage steht, ob die Wirtschaft stark genug ist, um dies zu verarbeiten", sagte Anlagestratege Masashi Oda von der Sumitomo Mitsui Trust Bank. Die US-Notenbank (Fed) trifft sich am Dienstag und Mittwoch zu ihrer geldpolitischen Sitzung. Viele Marktbeobachter erwarten eine Erhöhung des Leitzinses allerdings erst für September. An den US-Börsen hatten am Freitag Sorgen um die Weltkonjunktur Kursverluste ausgelöst.

Im fernöstlichen Devisenhandel stand der Dollar unter Druck. Ein Euro wurde etwas höher mit knapp 1,10 Dollar bewertet nach etwa 1,0980 Dollar im späten New Yorker Handel am Freitag. Zur japanischen Währung wurde der Dollar mit 123,55 Yen gehandelt nach 123,82 Yen in den USA. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,0572 und zum Dollar mit 0,9612.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: Nikkei zum Wochenstart im Minus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%