Marktberichte
Börse Tokio schließt etwas leichter

Nach Abschlägen bei Intel im nachbörslichen US-Handel hat der Tokioter Aktienmarkt am Freitag den Handel etwas leichter beendet. Der Nikkei-225-Index sank um 0,5 % auf 10 373 Punkte, während der Topix um 0,4 % auf 1 019 Zähler abgab. Umgesetzt wurden nach vorläufigen Angaben 0,97 (1,33) Mrd. Aktien.

HB TOKIO. Insbesondere Technologietitel verbuchten Abschläge, nachdem Intel mitgeteilt hatte, im 4. Quartal voraussichtlich 600 Mill. $ an Goodwill-Abschreibungen vornehmen zu müssen. Zugleich hat Intel die Umsatzprognose für das 4. Quartal auf 8,5 Mrd bis 8,7 Mrd. $ eingeengt, die untere Grenze der Spanne war bislang mit 8,1 Mrd. $ angegeben worden.

Tokyo Electron sanken 3,8 % auf 8 080 Yen und Advantest reduzierten sich um 4 % auf 8 100 Yen. Überwiegend im Plus endeten dagegen Stahlwerte. Deren Subindex ging mit einem Aufschlag von 0,2 % aus dem Handel. Die Werte profitierten von der Entscheidung von US-Präsident George W. Bush, die im März 2002 eingeführten Stahlzölle vorzeitig aufheben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%