Börse Tokio
Sieben-Jahres-Hoch erfreut japanische Anleger

Gute US-Vorgaben und ein schwacher Yen haben am Mittwoch für einen furiosen Handelsstart in Tokio gesorgt. Die Kurse klettern auf ein Rekordhoch. Auch Übernahmepläne beschäftigen die Anleger.
  • 0

TokioDie Tokioter Börse hat am Mittwoch beflügelt von guten US-Vorgaben ein neues Sieben-Jahres-Hoch erklommen. Der Nikkei der 225 führenden Werte stieg im Vormittagshandel um 1,2 Prozent auf 17.881 Punkte und damit den höchsten Sand seit Juli 2007. Der breiter gefasste Topix rückte um 0,6 Prozent auf 1436 Zähler vor.

Zu den Gewinnern bei den Einzelwerten gehörten die exportorientierten Unternehmen, die von der Abschwächung der Landeswährung Yen profitierten. So legten die Anteilsscheine des Elektronikkonzerns Panasonic um 2,3 Prozent zu.

Gegen die allgemeine Markttendenz fielen die Aktien von Otsuka um rund fünf Prozent. Der japanische Arzneimittelhersteller zielt mit einer milliardenschweren Übernahme auf den weltgrößten Pharmamarkt USA. Für rund 3,5 Milliarden Dollar will Otsuka die kalifornische Pharmafirma Avanir Pharmaceuticals schlucken.

Der Euro gab im fernöstlichen Handel zum Dollar nach. Die europäische Einheitswährung kostete zuletzt 1,2377 Dollar. Zum Yen legte die US-Währung auf 119,22 Yen und damit den höchsten Stand seit August 2007 zu. Der Schweizer Franken notierte bei rund 0,9719 Franken je Dollar und bei etwa 1,2039 Franken je Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: Sieben-Jahres-Hoch erfreut japanische Anleger"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%