Börse Tokio
US-Rekordhochs hieven Japan ins Plus

Der Nikkei-Index notiert so hoch wie seit sieben Wochen nicht mehr. Die Rekorde an den US-Aktienmärkten schieben die Kurse in Japan kräftig an. Gefragt waren am Montag vor allem Exporteure.
  • 0

TokioDie Aktienmärkte in Fernost haben am Dienstag ermuntert durch die Vorgaben der Wall Street Gewinne verbucht. In Japan kletterte der Nikkei-Index auf den höchsten Stand seit siebeneinhalb Wochen. Ein schwächerer Yen ließ Anleger vor allem bei Exportwerten zugreifen.

"Mit den nahenden Oberhauswahlen und den anstehenden Veröffentlichungen von Unternehmenszahlen gibt es im Moment keinen Grund, japanische Aktien zu verkaufen", sagte Shun Maruyama von BNP Paribas. Umfragen zufolge winkt der Regierung von Ministerpräsident Shinzo Abe bei der Wahl am Sonntag auch die Mehrheit im Oberhaus.

Der Nikkei-Index schloss um 0,6 Prozent höher bei 14.599 Punkten. Nach einem Feiertag verbuchte die Börse in Japan damit in der Region die höchsten Gewinne. In New York waren der Dow-Jones-Index und der breiter gefasste S&P 500 zum Wochenauftakt den dritten Handelstag in Folge auf Rekord-Schlussstände geklettert.

Der Index der Technologiebörse Nasdaq schloss sogar auf dem höchsten Stand seit September 2000. Enttäuschende Zahlen vom US-Einzelhandel hatten die Hoffnung geschürt, dass die Fed ihre geldpolitischen Zügel doch nicht so zügig strafft wie befürchtet.

Der MSCI-Index für die asiatischen Börsen unter Ausschluss Japans lag 0,3 Prozent im Plus. In Singapur und Shanghai gingen die Kurse dagegen nach unten. Vor allem Finanz- und Immobilienaktien gaben nach, nachdem in einem offiziellen Bericht Wachstumsraten von unter sieben Prozent als vertretbar bezeichnet worden waren. Am Vortag vorgelegten Konjunkturdaten zufolge kühlte sich das Wirtschaftswachstum in der Volksrepublik im zweiten Quartal bereits auf 7,5 Prozent von 7,7 Prozent in den ersten drei Monaten ab.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Tokio: US-Rekordhochs hieven Japan ins Plus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%