Börse Wien
ATX nimmt Kurs auf 3000 Punkte

Auch heute kann die Wiener Börse zulegen. Der ATX stieg um 1,2 Prozent auf 2 941 Punkte. Kurz vor dem Jahresschluss gabe es zwar wenig Geschäft. Telekom Austria konnte trotzdem kräftig zulegen.

HB WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei geringem Volumen mit befestigten Notierungen beendet. Der ATX stieg 33,86 Punkte oder 1,16 Prozent auf 2 941 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 19 Punkte über der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2 923 Punkten.

Der vorletzte Handelstag des Jahres 2010 wurde damit klar im Plus geschlossen. Am morgigen Donnerstag geht in Wien das erfolgreiche Börsenjahr 2010 zu Ende. In Summe legte der ATX bis dato im gegenwärtigen Jahr um etwa 18 Prozent zu. "Heute verlief das Aktiengeschäft erneut sehr dünn und mit wenigen Nachrichten", sagte ein Marktteilnehmer. Auch das europäische Umfeld präsentierte sich in freundlicher Verfassung.

Ein starkes Plus wiesen unter den Schwergewichten Telekom Austria mit einem Aufschlag von 2,39 Prozent auf 10,72 Euro auf. Gut gesucht präsentierten sich die heimischen Versorgertitel. Verbund gewannen deutlich um 2,12 Prozent auf 10,72 Euro. EVN befestigten sich um 0,81 Prozent auf 12,45 Euro.

Im Baubereich gewannen Wienerberger um 2,09 Prozent auf 14,39 Euro. Unter den Finanztiteln verbuchten Raiffeisen einen Kursaufschlag von 1,89 Prozent auf 41,70 Euro.

OMV legten in einem festen europäischen Ölsektor um 1,64 Prozent auf 31,52 Euro zu. Im Immobilienbereich bauten Immofinanz ein Plus von 1,77 Prozent auf 3,23 Euro.

Polytec legten um 1,55 Prozent auf 4,51 Euro. Der oberösterreichische Autozulieferer trennt sich von seiner Italien-Tochter. PCI setzt im gegenwärtigen Jahr voraussichtlich 32,5 Mill. Euro um.

Ohne Nachrichten standen Bene in Wien mit plus 6,22 Prozent auf 2,05 Euro an der Spitze der Kurstafel. Bereits am Vortag zogen die Papiere des Büromöbelherstellers um mehr als fünf Prozent an./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%