Börsen Asien
Chinas Anleger starten zuversichtlich in die Woche

Aussichten auf weltweites Wachstum geben der chinesischen Börse Antrieb. Selbst Verluste im Dienstleistungssektor stören die gute Laune nicht. Die Aktienmärkte in Japan und Südkorea bleiben wegen Feiertagen geschlossen.
  • 0

SydneyDie chinesische Börse hat am Montag ungeachtet enttäuschender Daten über den Dienstleistungssektor Gewinne verzeichnet. Der CSI300-Index legte nach einer einwöchigen Handelspause 1,9 Prozent zu - den höchsten Stand seit Ende 2015. Händler begründeten dies unter anderem mit einer ungebrochenen Zuversicht über die Aussichten für das weltweite Wachstum.

Die Aktienmärkte in Japan und Südkorea blieben wegen Feiertagen geschlossen. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans legte 0,1 Prozent zu.

Der Euro wurde kaum verändert mit 1,1740 Dollar gehandelt. Zum Yen notierte die US-Währung bei 112,69 Yen. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9777 Franken je Dollar und 1,1480 Franken je Euro gehandelt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börsen Asien : Chinas Anleger starten zuversichtlich in die Woche"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%