Börsen Asien: Japans Nikkei zieht an - Chinas Werte fallen

Börsen Asien
Japans Nikkei zieht an - Chinas Werte fallen

Ungleichheiten bestimmen den Einstieg der asiatischen Börsen in den Mittwoch. Während die Wall Street dem Nikkei Antrieb gab, rutschte Chinas Börse ins Minus. Die Anleger warten auf die Sitzung der US-Notenbank.

TokioKursgewinne an der Wall Street haben der japanischen Börse am Mittwoch Auftrieb gegeben. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index gewann 2,6 Prozent auf 17.136 Punkte. Aktienhändler Stefan Worrall von der Bank Credit Suisse sprach von einer ermutigenden Marktreaktion. „Aber das deutet nicht notwendig darauf hin, dass die Verkäufe ein Ende haben oder eine Erholung beginnt“, sagte er. Auch an den Börsen außerhalb Japans ging es größtenteils bergauf. Der entsprechende MSCI-Index stieg 0,5 Prozent. Die chinesische Börse in Shanghai gab dagegen rund zwei Prozent nach.

Die Nervosität der Investoren hielt an, da an den Rohstoffmärkten die Ölpreise wieder sanken. Am Dienstag hatte eine Stabilisierung dort der Wall Street noch nach oben geholfen. Im Blick der Anleger stand ferner die Sitzung der US-Notenbank (Fed), die am Abend (MEZ) ihren Zinsentscheid mitteilen wollte.

An den Devisenmärkten in Fernost tendierte der Euro wenig verändert mit 1,0864 Dollar. Zum Yen gab die US-Währung etwas nach auf 118,20 Yen. Der Schweizer Franken wurde mit 1,0170 Franken je Dollar und 1,1048 Franken je Euro gehandelt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%