Börsen Asien
Kein Sturm auf die 20.000 Punkte

Dow-Jones-Index und Nikkei liefern sich ein Wettrennen um die psychologisch wichtige und prestigeträchtige Marke. Doch je näher der Meilenstein rückt, desto kälter werden die Füße der Anleger. Tokios Börsen geben nach.
  • 2

TokioGewinnmitnahmen vor den Feiertagen haben die Tokioter Börse am Mittwoch leicht ins Minus gedrückt. In dünnem Handel hatten zuvor noch starke US-Vorgaben und der schwache Yen den Nikkei-Index auf ein Ein-Jahres-Hoch getrieben. Am Dienstag hatte er auf dem höchsten Stand seit mehr als einem Jahr geschlossen. Er ist nicht mehr weit von der psychologisch wichtigen 20.000-Punkte-Marke entfernt - wie auch der Dow-Jones-Index in den USA.

„Je näher wir an die 20.000er-Marke kommen, desto häufiger gibt es Flauten im Handel“, sagte Gavin Parry, Geschäftsführer von Parry International Trading. Für positive Stimmung sorgte zudem, dass die Regierung in Tokio optimistischer auf die Wirtschaft des Landes schaut. Die Kurse am wichtigsten Handelsplatz in Fernost konnten dennoch nicht zulegen.

Der 225 Werte umfassende Nikkei schloss 0,3 Prozent tiefer bei 19.444 Punkten. Die Börse in Shanghai lag dagegen 0,8 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,6 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 0,2 Prozent.

Bei den Einzelwerten in Tokio stand Japan Display im Fokus. Die Titel stiegen zwischenzeitlich um elf Prozent nach einem Medienbericht, wonach der Anzeigen-Hersteller auf eine Geldspritze von 640 Millionen Dollar rechnen kann. Die Aktie schloss 2,5 Prozent im Plus.

Ein Euro wurde mit 1,0403 Dollar bewertet nach 1,0385 Dollar im späten New Yorker Handel. Zu japanischen Währung wurde der Dollar wurde mit 117,60 Yen gehandelt nach 117,84 Yen in den USA.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börsen Asien: Kein Sturm auf die 20.000 Punkte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "Herr Josemin Hawel"
    "Und immer nur geht alles gegen Merkel. Ich finde, dass Handelsblatt sollte etwas gegen krude Propaganda und auch Textmüll wie den von Hoffmann unternehmen."

    Das ist ja wohl unerhört.
    Da gibt man sich täglich von morgens bis abends die Mühe jeden Artikel,aber auch wirklich jeden zu kommentieren, und zu vielen Themen der Artikel habe ich wirklich keine Ahnung, dann wird man auch noch beschimpft.
    Dabei kläre ich die Leute doch nur über Putin und Trump auf, zwei echte Kerle.
    Wo wir mit unserem sprechenden Hosenanzug hingekommen sind sieht man ja wohl aktuell.
    Danke

  • "Herr Fritz Porters - 18.11.2016, 11:43 Uhr

    @ Herr Hoffmann

    ich habe nicht diesen enormen politischen Sachverstand wie Sie, aber die von Ihnen beschriebene "Grünen-Sozialistischen Vernichtungspolitik".... ist das sowas wie ein "Gemüseauflauf"? :-D
    Herrlich, die Kommentare sind echt Comedy... einige Artikel im HB sind echt besorgniserregend, aber die Kommentare können einem das Lachen zurückzaubern. Danke ...muss weiter arbeiten...aber nachher schaue ich noch mal in die Kommentare...will doch auch später noch was zu schmunzeln haben..."

    @Porters

    VIELEN DANK Herr Porters,
    es ist wirklich ein immenser Zeitaufwand, von morgens bis abends zu jedem Artikel so witzige Kommentare zu schreiben.
    Bei manchen Artikeln sogar mehrere.
    Schön das Sie das zu schätzen wissen.

    Aber die Ehre gebührt nicht mir alleine. An den Comedy-Kommentaren sind noch weitere Leute beteiligt die auch gewürdigt sein wollen:
    Paff, von Horn, Vinci Queri, Delli, Bollmohr, Caruso, Mücke, Ebsel, Dirnberger....

    ohne sie wäre ich hier sehr einsam !

    Aber besonders erwähnen möchte einen, der wirklich den ganzen Tag, und damit meine ich von morgens bis abends, aber auch wirklich jeden Artikel kommentiert (er ist fleisiger als ich), und auch die meisten Artikel mehrmals kommentiert.....

    das ist unser geliebter

    TRAUTMANN

    Danke

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%