Börsen Asien
Starker Yen drückt Tokioter Werte

Die Unklarheit über einen möglichen Austritt Großbritanniens aus der EU belastet die Kurse in Asien. Die Händler halten sich zurück. Doch es ist vor allem der starke Yen, der den Einstieg in den Mittwoch ins Minus schob.

TokioEin starker Yen hat am Mittwoch die Börsen in Tokio belastet. Experten erklärten, angesichts der Unsicherheit etwa über einen möglichen Austritt Großbritanniens aus der EU würden sich viele Händler in den kommenden Tagen zurückhalten.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,3 Prozent tiefer bei 16.620 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,4 Prozent und lag bei 1335 Punkten. Bei den Einzelwerten lagen Toyota-Aktien fast 0,7 Prozent im Minus.

Die Börse in Shanghai lag 0,7 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,7 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans fiel um 0,1 Prozent.

Ein Euro wurde mit 1,1368 Dollar bewertet nach 1,1356 Dollar im späten New Yorker Handel. Der Dollar wurde mit 106,83 Yen gehandelt nach 107,33 Yen in den USA. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,0966 und zum Dollar mit 0,9642.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%