Börsen Asien
Tokioter Anleger sind wieder risikofreudig

Die Fernost-Börsen erholen sich von den Sorgen um Italien. Die asiatischen Börsen legen zu. Auch positive Vorgaben aus den USA und Europa sorgen dafür, dass die Vortagsverluste weitgehend wettgemacht werden.
  • 0

TokioDie asiatischen Börsen haben zum Start in den Dienstag wieder zugelegt. Die Anleger hätten die erste Verunsicherung nach dem gescheiterten Verfassungsreferendum in Italien überwunden, sagten Händler. Die Risikofreude sei zurück. Auch positive Vorgaben aus den USA und Europa sorgten dafür, dass die Vortagsverluste weitgehend wettgemacht wurden.

Ermutigende Konjunkturdaten aus den USA drängten zudem Sorgen um den Euro und die EU nach der Rücktrittsankündigung des italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi in den Hintergrund. So war das Wachstum der US-Dienstleister dem ISM-Institut zufolge im November überraschend hoch ausgefallen.

In Tokio legte der Leitindex Nikkei im Vormittagshandel 0,5 Prozent auf 18.370 Punkte zu. Der breiter gefasste Topix gewann 0,7 Prozent auf 1477 Zähler. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans lag 0,7 Prozent im Plus. Auch in Hongkong und an der südkoreanischen Börse in Seoul ging es nach oben. Der chinesische Markt in Shanghai trat dagegen auf der Stelle.

Der Euro notierte in Fernost wenig verändert bei 1,0760 Dollar und konnte seinen Gewinne vom Montag damit behaupten. Der Schweizer Franken lag zum Euro mit 1,0834 und zum Dollar bei 1,0062 ebenfalls wenig verändert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börsen Asien: Tokioter Anleger sind wieder risikofreudig"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%