Börsen Asien
Verschobene US-Zinswende beflügelt Handel

An der Börse Tokio hofften die Anleger am Donnerstag auf eine Verschiebung der US-Zinswende. Einige Kurse stiegen auf Zwei-Monats-Hoch. Auch erwarten einige von ihnen Maßnahmen zur Konjunkturstützung in China und Japan.

TokioDie Aussicht auf weiterhin niedrige Zinsen in den USA hat die asiatischen Aktienmärkte beflügelt. Einige Kurse erreichten am Donnerstag den höchsten Stand seit zwei Monaten. Händler nannten die unerwartet schwachen US-Konjunkturdaten vom Mittwoch als Grund. Denn angesichts stagnierender Konsumausgaben und einer fallenden Inflation dürfte es der US-Notenbank Fed schwer fallen, die Leitzinsen für die weltweit größte Volkswirtschaft noch in diesem Jahr zu erhöhen, sagte Kathy Lien von der Fondsgesellschaft BK Asset Management. Billiges Geld aber kommt dem Aktienmarkt zugute.

Der MSCI-Index für die Region Asien/Pazifik ohne Japan legte um 1,9 Prozent zu und erreichte damit den höchsten Stand seit zwei Monaten. Die Aktienkurse in China gewannen 1,8 Prozent. Anleger hoffen, dass die Regierung in Peking den Geldhahn öffnet, um die Wirtschaft in Schwung zu bekommen. "Es gibt die Erwartung, dass es weitere Konjunkturstützen gibt, was den Deflationsdruck mindern könnte", sagte Gerry Alfonso von Shenwan Hongyuan Securities.

In Japan schloss der Nikkei-Index knapp 1,2 Prozent fester bei 18.097 Punkten. Die Konjunktur in dem Land schwächelt, einer Reuters-Umfrage zufolge trübte sich die Stimmung in der Industrie den zweiten Monat in Folge ein. Das weckte ebenfalls Hoffnungen, dass Regierung und Notenbank den Geldhahn noch weiter öffnen.

Am Devisenmarkt kostete der Euro mit 1,1487 Dollar etwas mehr als am Mittwochabend in New York. Im Vergleich zur japanischen Währung notierte der Dollar wenig verändert bei 118,81 Yen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%