Börsen in USA bleiben geschlossen
Infineon-Ausblick treibt den Dax

Angeführt von den Aktien des Münchner Halbleiterherstellers Infineon der Hypo-Vereinsbank notieren die deutschen Standardwerte mit satten Kursgewinnen im Plus.

HB FRANKFURT/M. „Der Infineon-Ausblick bestätigt viele Investoren in ihrer Erwartung eines Konjunkturaufschwungs“, sagte ein Händler. „Die Übernahmefantasien bei den Banken sind zwar nicht neu, an einem so impulsarmen Tag, wo die US-Börsen wegen eines Feiertages geschlossen bleiben, können sie aber leicht wieder angefacht werden.“ Der Dax beendete den Xetra-Handel 0,7 Prozent im Plus bei 4 139,92 Punkten, nachdem er im Tagesverlauf zeitweise sogar auf 4 151,72 Zähler und damit auf den höchsten Stand seit Mitte 2002 geklettert war.

Die Händler Raed Mustafa von der BW Bank und Oliver Opgen-Rhein von HSBC Trinkaus & Burkhardt rechneten für Dienstag mit einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Ihr Kollege Ascan Iredi mahnte jedoch zur Umsicht: „Die Luft nach oben im Dax wird langsam dünner. Es könnte demnächst durchaus zu einer Korrektur bis auf 4000 Punkte kommen.“

Infineon mit vorsichtig optimistischem Ausblick

Mit einem Plus von 1,5 Prozent auf 11,74 Euro gehörten die Titel von Infineon zu den größten Gewinnern im Dax. „Die Quartalszahlen waren im Rahmen der Erwartungen und der Ausblick recht positiv“, sagte Analyst Thomas Hofmann von der Landesbank Rheinland-Pfalz. Zudem habe die Aktie noch Nachholpotenzial im Vergleich zum Dax.

Seite 1:

Infineon-Ausblick treibt den Dax

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%