Marktberichte
Bund-Future verliert nach Rekordhoch

dpa-afx FRANKFURT. Die Kurse deutscher Anleihen haben am Freitagnachmittag ihr Rekordhoch nicht verteidigt. Händler begründeten dies mit der Erwartung guter US-Konjunkturdaten am Nachmittag. Vor allem der Konsumklimaindikator der Uni Michigan (15.45 Uhr) wird nach dem unerwartet deutlich gestiegen US-Einzelhandelsumsatz stärker gesehen.

Der richtungweisende Euro-Bund-Future verlor um 0,06 Prozent auf 121,31 Punkte. Am Vormittag hatte er mit 121,67 Zählern ein neues Rekordhoch erzielt. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe legte um 0,008 Punkte auf 3,334 Prozent zu.

Spekulationen auf eine steigende Konsumstimmung unter den amerikanischen Verbrauchern haben den Euro auf den tiefsten Stand seit Ende Oktober 2004 sinken lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%