Canon-Aktie verliert
Nikkei schließt im Minus

Die neuen Höchststände beim Ölpreis haben die Aktienmärkte in Asien belastet. Der Euro lag zum Dollar kaum verändert.

HB SINGAPUR. Die Börsen in Tokio haben am Donnerstag nach mehreren Tagen mit Kursgewinnen leicht im Minus geschlossen. Der Nikkei-Index notierte bei 11 354,59 Punkten, 30,79 Punkte oder 0,27 Prozent weniger als am Vortag. Der breiter gefasste Topix fiel um 0,51 Prozent auf 1141,84 Punkte.

Öl-Preise belasten asiatische Asienmärkte

Die anderen große Börsen in Asien zeigten sich uneinheitlich. Während sich die Märkte in Singapur und Seoul schwächer zeigten, legten die Indices der Börsen in Taipeh und Hongkong zu. Ein Rückgang der Heizölvorräte in den USA vor dem Winter und die nur schleppende Wiederaufnahme der Öl-Produktion im Golf von Mexiko nach dem Hurrikan „Ivan“ haben die Ölpreise in den USA und Europa auf Rekordstände getrieben.

In London stieg der Preis für Nordsee-Öl stieg noch während des Handels in Asien auf ein neues Allzeithoch. „Der Markt kann sich nicht von den Sorgen über die hohen Öl-Preise frei machen“, sagte Teruhisa Ishikawa von Mizuho Investor Securities.

Zu den Verlierern gehörte der größte japanische Büromaschinenhersteller Canon, dessen Aktien um 1,46 % fielen. Dagegen folgten die Aktien der asiatischen Ölindustrie den positiven Vorgaben ihrer US-Konkurrenten. Die Titel des größten japanischen Raffinerie-Betreibers Nippon Oil stiegen um 3,72 %. Auch die Papiere des größten asiatischen Öl- und Gas-Produzenten Petrochina legten um 1,19 % zu. Der Euro lag bei 1,2294 Dollar und damit wenig verändert zu seinem Stand von 1,2288 Dollar im späten US-Handel. Für einen Dollar mussten 110,98 Yen bezahlt werden nach 111,34 Yen. Händler machten auch für die Verluste des Yen die hohe Abhängigkeit Japans von Öl-Importen verantwortlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%