Chinesische Börsen
Aktienkurse in Schanghai springen an

Ungewohntes Bild in Schanghai: Hoffnungen auf die Einführung einer Benzinsteuer haben dort die Aktienkurse kräftig steigen lassen. Anleger erwarten durch die Steuer höhere Einnahmen bei Raffineriebetreibern. Deren Kurse führen deshalb auch die Rally an.

HB SCHANGHAI. Die chinesischen Börsen sind am Mittwoch uneinheitlich aus dem Handel gegangen. Während die Börse in Hongkong wie die übrigen Märkte in Fernost schwächer schloss, sprang der Index in Shanghai um über sechs Prozent ins Plus. Grund waren Hoffnungen auf eine Reform der Ölpreise in China und damit bessere Umsätze für die Ölindustrie.

Die Börse in Shanghai schloss sechs Prozent höher bei 2 017 Punkten. Der Hang-Seng-Index in Hongkong ging 0,8 Prozent tiefer aus dem Handel bei 12 815 Zählern. Der H-Index der Aktien vom chinesischen Festland verlor rund 1,7 Prozent auf 6489 Stellen.

Die "China Daily" zitierte den Chef eines regierungsnahen Instituts, dem zufolge die lang erwartete Benzinsteuer sehr bald eingeführt werde. Die Details der Steuer und deren Auswirkungen auf die Gewinne von Raffinerien blieben unklar, aber Analysten zufolge wetteten Anleger auf höhere Einnahmen der Betreiber. "Wenn die Steuer erst beschlossen ist, könnte sie die Wurzeln für die Verluste von Raffineriebetreibern wie Sinopec und Petrochina herausreißen", sagte Cao Xuefeng von China China Securities.

Die Investoren erwarteten Xuefeng zufolge eine Erholung bei den Gewinnen der beiden Industriegiganten, die in der Vergangenheit bis zu 20 Prozent der gesamten Gewinne von börsennotierten chinesischen Unternehmen erwirtschafteten. Die Aktien von Sinopec gingen zehn Prozent höher aus dem Handel, die Papiere von Petrochina legten 7,5 Prozent zu. Die Aussichten auf die Benzisteuer belasteten jedoch gleichzeitig die Kurse in Hongkong, da andere Unternehmen unter höheren Ausgaben leiden könnten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%