Coca Cola gegen Trend unter Druck
Dow schließt auf höchstem Stand seit Juni 2001

Die US-Börsen hatten am Mittwoch jede Menge Rückenwind: Erst verschaffte der US-Kabelgigant mit seinem Übernahmeangebot für Walt Disney den Fusionsfantasien des Marktes neue Nahrung. Dann äußerte sich der Fed-Chef optimistisch zu den Konjunkturaussichten für die US-Wirtschaft. Der Dow-Jones schloss auf dem höchsten Stand seit Juni 2001.

HB NEW YORK. Der Dow-Jones-Index verließ den Markt 1,17 % höher mit rund 10 737 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index legte 1,07 % auf etwa 1157 Punkte zu. Die US-Technologiebörse Nasdaq rückte um 0,69 % auf rund 2089 Punkte vor.

Greenspan hatte vor dem Finanzausschuss des Repräsentantenhauses gesagt: „Das vergangene Jahr hat offenbar den Übergang einer längeren Periode unterdurchschnittlicher wirtschaftlicher Entwicklung zu der eines kräftigen Wachstums markiert“. „Der Blick nach vorne zeigt, dass die Chancen eines nachhaltigen robusten Wachstums gut sind, obwohl - wie immer - Risiken bleiben.“ Die Fed könne geduldig abwarten, bevor sie ihre expansive Geldpolitik ändere. Die zinspolitische Haltung sei angemessen, könne aber nicht unbegrenzt beibehalten werden.

„Greenspan will den Märkten versichern, dass die Fed mit dem Wirtschaftswachstum Geduld hat. Die Schlussfolgerung hier ist, dass sich die Zinsen wohl nicht so schnell ändern werden, wie alle dachten, obwohl wir in einer Wachstumsphase des Konjunkturzyklus sind“, sagte Ozan Akcin vom Haus Puglisi and Co. Owen Fitzpatrick von Deutsche Private Wealth Management fügte hinzu: „Greenspan hat sich optimistisch geäußert, indem er die Wirtschaft nach oben geredet und zugleich den Eindruck erweckt hat, dass die Zinsen noch für einige Zeit nicht steigen werden“.

Seite 1:

Dow schließt auf höchstem Stand seit Juni 2001

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%