Dax 10.000
Fünfstellig, na und?

Der deutsche Aktienindex hat die Hürde von 10.000 Punkten zwischenzeitlich genommen. Ein Grund zu großem Jubel ist das nicht. Die 10.000 ist nicht mehr als eine psychologische Marke. An der Börse zählen andere Werte.
  • 32

DüsseldorfNach vielen zaghaften Anläufen hat es der Dax um 09:42 Uhr endlich geschafft. Erstmals seit Anfang Juli notiert der deutsche Standardwerteindex wieder über 10.000 Punkten. Seit Tagen hatte sich der Dax an diese Marke herangerobbt – ein paar Zähler vor, ein paar Zähler zurück. Ende November fehlten zwischenzeitlich nur noch knapp zehn Punkte, doch scheinbar fehlte den Investoren das letzte Vertrauen. Nun haben sie den Index über die Marke geschoben.

Aktienstrategen wie beispielsweise Carsten Klude von MM Warburg hatten damit gerechnet, dass der Dax die 10.000er-Marke knackt und sind überzeugt, dass er sich auch darüber halten wird. „Die Jahresend-Rally ist bereits in vollem Gang“, sagt er. Auch Max Otte ist wenig überrascht.  „Früher oder später war das unvermeidlich“, sagt der Fondsmanager und Bestseller-Autor. „Der Kursanstieg wird hier auch nicht aufhören, wenn kein großer Unfall in Weltwirtschaft- und Politik erfolgt.“

Es war also keine große Überraschung, trotzdem ist die Freude groß. Denn runde Zahlen ziehen Anleger an. Nicht umsonst sprechen Experten von magischen Marken. Doch eigentlich ist gar nichts passiert. Für die Bewertung deutscher Aktien ist es völlig egal, ob der Dax bei  9.999, 10.000 oder 10.001 Punkten steht. Werder am durchschnittlichen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) der Standardwerte noch an ihrer durchschnittlichen Dividendenrendite ändert sich etwas.

Viel spannender ist ein Blick auf die Einzelwerte. Während der Dax eine durchschnittliche Dividendenrendite von 2,33 hat, kommt Spitzenreiter Münchener Rück auf 4,39 Prozent, dicht gefolgt von Eon mit knapp über vier und der Allianz knapp unter vier Prozent. Auf den letzten Plätzen liegen Thyssen-Krupp mit 0,51 Prozent sowie Fresenius und Beiersdorf mit knapp unter einem Prozent. Die Commerzbank zahlt gar keine Dividende.

Ähnlich groß sind die Unterschiede beim KGV. Der Dax ist mit einem KGV von 20 bewertet, eine Daimler-Aktie aber nur mit 7,6. Hingegen ist Thyssen-Krupp mit einem KGV von 56,3 ziemlich teuer bewertet. Allerdings ist der Stahlkonzern gerade erst in die Gewinnzone zurückgekehrt und schreibt nur einen Minigewinn. Beiersdorf und Merck sind mit dem gut 30-fachen ihres Gewinns bewertet.

Auch wenn die magische Marke also gar keine so große Bedeutung hat, schauen alle hin, wenn sie fällt. Im Frühjahr eilte der deutsche Standardwerteindex in den Tagen nach dem Erreichen der 10.000 Punkte von Bestmarke zu Bestmarke. Die Geschichte wird sich wohl wiederholen. Die Jagd auf die bisherige Bestmarke von 10.050,98 Stellen ist eröffnet.

Kommentare zu " Dax 10.000: Fünfstellig, na und?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Traut sich wirklich jemand vor der Draghi-Show short zu gehen? Was soll er denn dafür tun? Sagen "Ätschibätsch, QE war nur Spass, kommt nicht. Wir lassen den Euro einfach zerbrechen und alle pleitegehen."?

    Spätestens Donnerstag gibts m.M.n. das nächste ATH im Dax. Und das ist auch gut so.

  • Dividenden und Bezugsrechte aus Kapitalerhöhungen.Denken Sie nur an die KE´s der DBK und der Coba.Diese Bezugsrechte fließen mit ein.

  • Ich wurde heute morgen beim Bäcker gefragt als ich in Brötchen wollte:" Ein dunkles oder ein helles?" Antwort,nicht so einfach,denn was für die
    Bäckereifachverkäuferin vielleicht schon ein dunkles ist ,ist für mich aber noch zu hell oder nicht dunkel genug
    oder wenn ich gesagt hätte das helle,wäre es vielleicht für sie ein dunkles gewesen,manchmal gibt es auch sehr helle,nicht ganz so helle,leicht dunkel,dunkler,dunkel,schwarz,verbrantt,diese Entscheidungen sind nicht einfach zu treffen,es kann alles auf Missverständnissen beruhen
    ich nahm dann ein Croissants

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%