Dax am Donnerstag
Quartalszahlen drücken die Stimmung der Anleger

Quartalszahlen bestimmen am Donnerstag den Frankfurter Handel. Neun große Konzerne öffnen ihre Bücher – und präsentieren durchwachsene Resultate. Der Dax schließt deutlich im Minus.
  • 0

FrankfurtQuartalszahlen waren am Donnerstag das Gesprächsthema Nummer eins auf dem Frankfurter Parkett. Gleich neun Dax-Konzerne ließen sich in die Bücher blicken. Auf teilweise ernüchternde Bilanzen reagierten zahlreiche Anleger mit Gewinnmitnahmen. Der Dax verzeichnete ein deutliches Minus von 1,5 Prozent. Die zweite Frankfurter Reihe, der MDax, gab um 1,3 Prozent nach. Der paneuropäische Leitindex EuroStoxx verlor 1,2 Prozent.

„An den Börsen in Europa setzt sich eine gewisse Skepsis durch“, sagte Händler Pierre Martin von der Saxo Bank. Stratege Jochen Stanzl von CMC Markets betonte: „Der Markt braucht jetzt eine dynamische Bewegung unter hohem Volumen, um eine neue Richtung einzuleiten“.

Der Aufschub der geplanten Steuerreform des US-Präsidenten Donald Trump drückte ebenfalls auf die Kauflaune der Börsianer. „Da sich die Reform weiter verzögert, werden die Investoren langsam etwas nervös“, betonte Cutkovic, Marktanalyst beim Handelshaus AxiTrader. „Sollte es nicht bald zu konkreten Fortschritten kommen, droht die Stimmung auf dem Börsenparkett zu kippen. Nach den starken Kursgewinnen der vergangenen Monate steigt mit jedem Tag, ohne dass die Trump-Administration liefert, das Risiko von Gewinnmitnahmen und einer größeren Korrektur.“

Auch an der New Yorker Börse bescherten die Unsicherheiten hinsichtlich der Steuerreform dem Handel einen Dämpfer. Der Dow-Jones-Index eröffnete 0,5 Prozent im Minus. Der breiter gefasste S&P-500 verlor ebenfalls 0,5 Prozent. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gab 0,8 Prozent nach.

Kommentare zu " Dax am Donnerstag: Quartalszahlen drücken die Stimmung der Anleger"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%