Dax am Nachmittag
Deutsche Aktien treten auf der Stelle

Nach einem kurzen Plus am Vormittag rutschte der Dax ins Minus.

HB FRANKFURT. Allerdings hielten sich die Verluste bis zum Nachmittag in Grenzen. Im frühen Geschäft hatten sich die Anleger mit Blick auf die Zinsentscheidung der EZB zurückgehalten. Aber auch der erwartete Beschluss, die Zinsen konstant zu halten sowie die anschließende Rede von Notenbank-Chef Jean-Claude Trichet brachten keine Impulse.

Am Nachmittag lag der Dax rund 0,1 Prozent im Minus bei 5526 Punkten. Nebenwerte wurden weiter gekauft und trieben den MDax auf ein neues Rekordhoch bei 7656 Punkten. Der TecDax legte ebenfalls 0,5 Prozent zu auf 632 Punkte.

Ebenso wie die EZB-Entscheidung ließ auch die schwächere Eröffnung an der Wall Street die Kurse in Deutschland weitgehend kalt. Aktien der Deutschen Telekom verloren allerdings fast drei Prozent und bildeten damit das Schlusslicht im Dax. Die France Télécom hatte am Vortag ihre Jahresumsatzprognose für 2005 wegen des hohen Konkurrenzdrucks erneut gesenkt.

Geschwächt zeigen sich auch Metro. J.P. Morgan bestätigt Einstufung und Kursziel für Metro nach dem am Vortag vorgelegten vorläufigen Bericht zum Ablauf des Geschäftsjahrs und des vierten Quartals. Das Deutschlandgeschäft sei durchweg schlecht gelaufen, wobei Media Markt und Saturn eine besonders schwache Entwicklung verzeichnet hätten. Das könnte bedeuten, dass der flächenbereinigte Umsatz um 5% gesunken sei. Metro verlieren 1,2 Prozent auf 40,60 Euro.

Eine Berg- und Talfahrt erlebten die Papiere der Deutschen Börse. Einem Bericht der "Financial Times Deutschland" zufolge sind die Gespräche mit der Börse Euronext zum Stillstand gekommen. Im frühen Handel belastete dies die Aktien des Unternehmens, die um bis zu 1,4 Prozent nachgaben. Im Verlauf setzte sich aber die Erkenntnis durch, dass die Börse auch ohne den Konkurrenten gut positioniert ist. Die Titel bauten ihre Vortagesgewinne um 1,4 Prozent auf 88,56 Euro aus.

Seite 1:

Deutsche Aktien treten auf der Stelle

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%