Dax-Ausblick
Börsianer in guter Laune

Die Aktien steigen weiter. Dafür sorgte Mario Draghi. Auch der Ausgang der britischen Wahl stoppte die Hausse nicht, lediglich das britische Pfund wurde abgestraft. Zweifler am Aufschwung gibt es nur wenige.
  • 0

Frankfurt„Anleger haben aus den Ereignissen der vergangenen Monate eine Lehre gezogen: Egal was passiert – es passiert nichts.“ So beschreibt Helaba-Analyst Markus Reichwand die Börsenlage. Er will damit sagen: Die Aktienkurse steigen einfach weiter.

Die Beschreibung trifft den Kern beim Blick auf die abgelaufene Woche. Sowohl die jüngsten Äußerungen von EZB-Chef Mario Draghi als auch das Ergebnis der britischen Parlamentswahl brachten die Anleger nicht aus der Ruhe. Sie kauften weiter Aktien. Der Dax überwand am Freitag die Marke von 12.800 Punkten.

In Großbritannien scheiterte zwar der Plan von Premierministerin Theresy May, durch die Wahl die eigene Position zu stärken. „Doch das Wahldesaster scheint ein Non-Event zu sein“, urteilt Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse der Baader Bank.

Lediglich das britische Pfund wurde abgestraft. Doch die britischen Aktien stiegen am Freitag, weil die fallende Währung als Exportstimulans gewertet wurde. Auch an den meisten anderen Handelsplätzen in Europa ging es aufwärts. Lediglich Italien und Spanien blieben von ihren Bankenproblemen belastet.

Seite 1:

Börsianer in guter Laune

Seite 2:

Mario Draghi trifft den Ton der Anleger

Kommentare zu " Dax-Ausblick: Börsianer in guter Laune"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%