Dax-Ausblick
Die perfekte Welle

In der nächsten Woche startet die Europäische Zentralbank den Kauf von Wertpapieren. Das könnte den Dax zu neuen Rekordständen treiben, einige Banken korrigieren ihre Prognosen nach oben. Womit Anleger rechnen können.
  • 0

DüsseldorfDie Commerzbank lässt es ordentlich krachen. Um ganze tausend Punkte haben die Analysten des Frankfurter Instituts ihre Dax-Prognose nach oben korrigiert. Bis Jahresende soll der Leitindex auf 11.800 Punkte steigen. Das wäre ein Jahresplus von 20 Prozent.

Grund für den Optimismus im sechsten Jahr der Hausse: Im der kommenden Woche öffnet die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Geldschleusen. Ab Montag pumpt die EZB jeden Monat 60 Milliarden Euro in die Finanzmärkte. Mindestens eineinhalb Jahre soll das Programm laufen. Mit diesem sogenannten Quantitative Easing (QE) im Gesamtvolumen von rund einer Billion Euro will sie die schwächelnde Konjunktur der Euro-Zone ankurbeln und die drohende Deflation, eine Spirale fallender Preise und rückläufiger Investitionen, abwenden.

An den Märkten führt die EZB neue Regeln ein. Die erste: Was früher teuer war, ist heute günstig. Mangels anderer Anlage-Alternativen müssten sich die Dax-Anleger schrittweise an höhere Kurs-Gewinn-Verhältnisse gewöhnen, erklären die Commerzbank-Analysten.

Die zweite neue EZB-Regel: Dividenden konkurrieren über alle Anlageklassen hinweg mit Zinstiteln. Die Dax-Dividendenrendite von 2,8 Prozent übertreffe die Renditen von Staats- und Unternehmensanleihen derzeit deutlich, erklären die Commerzbanker.

Für Anleger spricht derzeit alles für Aktien. In der alten Woche verbuchte der Dax den achten Wochengewinn in Folge. Das ist die zweitlängste Serie seiner Geschichte. Am Freitag sprang der Dax im Handelsverlauf erstmals über die Marke von 11.600 Punkten. Immer mehr Anleger möchten nun mit dem Rückenwind der Notenbanker die 12.000 Punkte-Marke fallen sehen. „Noch in diesem Monat könnte es so weit sein. Die lockere EZB-Geldpolitik könnte sogar dazu führen, dass wir eine Jahrhundert-Rally sehen“, sagt Finanzmarkt-Experte Jörg Rahn von Marcard, Stein & Co.

Kommentare zu " Dax-Ausblick: Die perfekte Welle"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%