Dax-Ausblick
Ist die Rally nun heißgelaufen?

Mit den rasanten Kursgewinnen an den Aktienmärkten werden viele Experten nun regelrecht euphorisch. Andere hingegen halten eine Korrektur für längst überfällig. Welche Dax-Marken für Anleger wichtig sind.
  • 0

DüsseldorfDie Rekordjagd an den internationalen Aktienbörsen wird Analysten zufolge in der neuen Woche weitergehen. „Die Jahresend-Rally ist bereits in vollem Gang“, sagt Aktienstratege Carsten Klude von MM Warburg. „Der Dax wird die Zehntausender-Marke sicher knacken und sich darüber halten.“

Im Windschatten immer neuer Höchststände an der Wall Street gewann der deutsche Leitindex in der alten Woche gut zwei Prozent und näherte sich bis auf etwa 60 Zähler seiner bisherigen Bestmarke von 10.050,98 Stellen.

Angetrieben werde die aktuelle Aktien-Rally unter anderem vom rasanten Verfall des Ölpreises. „Das ist für viele Länder ein Konjunktur-Programm“, betont Klude. Die richtungsweisende Rohöl-Sorte Brent aus der Nordsee war am Freitag mit 71,12 Dollar je Barrel (159 Liter) zeitweise so billig wie zuletzt im Sommer 2010. Zuvor hatte sich die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) gegen eine Drosselung der Förderung entschieden.

Auch auf die Unternehmensbilanzen werde sich die Verbilligung dieses wichtigen Rohstoffs positiv auswirken, fügt Anlagestratege Klude hinzu. Selbst bei stagnierenden Umsätzen sorge die niedrigere Energie-Rechnung für steigende Gewinne. Andere Börsianer verweisen noch auf einen weiteren Aspekt.

Der rückläufige Ölpreis bremse den Preisauftrieb und verschaffe damit den Notenbanken Spielraum, die Geldpolitik weiter zu lockern oder eine Straffung hinauszuzögern. Die allgemeinen Krisenfaktoren IS-Terror und Ukraine-Russland-Konflikt spielen an den Finanzmärkten derzeit keine dominierenden Rollen.

Kommentare zu " Dax-Ausblick: Ist die Rally nun heißgelaufen?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%