Dax-Gewinner
Deutsche Post-Aktie haussiert

Aktien der Deutschen Post sind am Donnerstag nach einer Steuerrazzia bei Vorstandschef Klaus Zumwinkel zeitweilig um 3,05 Prozent auf 22,31 Euro gestiegen.

HB FRANKFURT/MAIN. Der Deutsche Aktienindex legte zugleich nur leicht zu. Die Polizei hat Büro und Privathaus des 64-Jährigen durchsucht. „Das ist eine private Geschichte, die wenig mit dem Unternehmen zu tun hat“, sagte ein Börsianer. Entsprechend sei die Belastung für den Kurs gering.

„Die Sache an sich interessiert am Markt aber schon“, betonte ein anderer Händler. Denn ein möglicher Rücktritt Zumwinkels könnte sich auf den Verkauf der Postbank oder die Entwicklung beim US-Express-Geschäft auswirken. Die Wahrscheinlichkeit für eine schnelle und harte Sanierung des defizitären US-Geschäftes würde steigen. Einige Marktteilnehmer hofften möglicherweise auf „frischen Wind“ nach einem Weggang Zumwinkels.

„Zumwinkel gilt als Bremser“, sagte ein anderer Börsianer unter Hinweis darauf, dass ein neuer Konzernchef den Aktien des „gelben Riesen“ neuen Schwung geben könnte.

Händler begründeten den Kursanstieg vornehmlich auch damit, dass Commerzbank-Chef Klaus-Peter Müller am Donnerstag das Interesse an einer Übernahme der Postbank bekräftigt hat. Seit Monaten wird spekuliert, dass sich die Post von ihrer Beteiligung an der Postbank trennen will.

Ein weiterer Grund für das deutliche Kursplus könnten Nachwirkungen einer gestern veröffentlichten Analyse von Merck Finck sein: Die Experten haben die Aktien der Deutschen Post mit "Buy" bestätigt. Das Unternehmen werde bei US Express 600 Stellen streichen, um Kosten zu reduzieren und auf die Entwicklung der US-Wirtschaft zu reagieren, schrieb Analyst Robert Heberger in einer Studie vom Mittwoch.

Der Konzern arbeite derzeit an einer flächendeckenden Lösung, um das US-Express-Geschäft zu restrukturieren. Das könnte zunächst zusätzlich mit Kosten von bis zu zwei Milliarden Euro verbunden sein, dürfte sich aber trotzdem positiv auf den Aktienkurs auswirken.

Weitere aktuelle Berichte von den internationalen Börsen finden Sie hier



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%