Deutscher Aktienhandel
Nordex-Aktien brechen im TecDax ein

HB FRANKFURT. Die deutschen Technologie-Aktien haben am Donnerstag im schwachen Gesamtmarkt besonders stark nachgegeben. Der TecDax sank bis 11.10 Uhr um 2,09 Prozent auf 873,43 Punkte.

Die Börsen in Europa litten allgemein unter den sehr starken Konjunkturdaten aus China, sagte ein Händler. "Auch in Deutschland macht sich die Sorge über eine Überhitzung der chinesischen Wirtschaft breit", sagte ein Händler. An den japanischen Börsen hätten diese Sorgen bereits zu starken Kursabschlägen geführt, nun sei die negative Stimmung nach Europa geschwappt und dürfte am Nachmittag auch die USA erreichen. "Der Anstieg der Verbraucherpreise in China und das auf 11,1 Prozent gestiegene Wachstum des Bruttoinlandsprodukt hat Befürchtungen über weltweite Leitzinsanhebungen ausgelöst", sagte er.

Schwächster Wert im TecDax war das Nordex-Papier mit minus 7,08 Prozent auf 28,20 Euro. Händler verwiesen auf kräftige, inzwischen aber ausgereizte Kursanstiege in der jüngsten Zeit und eine Abstufung durch die Deutsche Bank. "Die Aktie ist allein in dieser Woche um rund 15 Prozent gestiegen und hat vor allem von dem Übernahmegerangel um Repower profitiert", sagte ein Händler. Fundamental gesehen seien die starken Kursanstiege inzwischen nicht mehr zu rechtfertigen. Auch die Deutsche Bank begründete ihre Abstufung des Papiers des Windanlagen-Betreibers auf "Sell" mit dem vorangegangenen Kursanstieg.

Aixtron verloren an zweiter Stelle 4,12 Prozent auf 6,28 Euro. Auch die Solaraktien zählten zu den größeren Verlierern: Solon gaben um 2,62 Prozent auf 40,45 Euro nach. Solarworld sanken um 2,59 Prozent auf 61,79 Euro und Q-Cells gaben um 2,35 Prozent auf 52,38 Euro nach. Mit minus 2,41 Prozent auf 58,41 Euro zeigten sich auch Ersol sehr schwach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%