Deutscher Aktienmarkt
Dax verbucht zum Handelsstart Gewinne

Die deutschen Aktien haben am Montag fester eröffnet. Unterstützend wirkten sich Börsianern zufolge insbesondere die guten Vorgaben aus Tokio aus. Der Leitindex Dax gewann 0,81 Prozent auf 5 673,89 Punkte.

HB FRANKFURT. Die deutschen Aktien haben am Montag fester eröffnet. Unterstützend wirkten sich Börsianern zufolge insbesondere die guten Vorgaben aus Tokio aus. Der Leitindex Dax gewann 0,81 Prozent auf 5 673,89 Punkte. Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es um 0,33 Prozent auf 7 875,25 Punkte nach oben. Der TecDax stieg um 1,15 Prozent auf 634,73 Punkte.

Im Fokus standen vor allem die Titel aus der zweiten Reihe. Zu den Gewinnen gehörten Hochtief mit plus 1,84 Prozent auf 39,93 Euro. Deutschlands größter Baukonzern hat im zweiten Quartal dank guter Geschäfte in Australien mehr verdient als ein Jahr zuvor und die Prognosen für das Gesamtjahr 2006 bestätigt. Die Zahlen sind einem Händler zufolge stark ausgefallen. Insbesondere die Auftragseingänge seien positiv, hieß es.

Im Dax gaben die Titel von Tui um 1,01 Prozent auf 14,65 Euro nach. Damit war die Aktie der einzige Wert mit Verlusten im Index. Die Probleme des Konzerns mit seiner Schifffahrtssparte Hapag-Lloyd sind noch größer als bislang bekannt. Die Menge der transportierten Güter werde bei der Hamburger Reederei 2006 erstmals seit Jahren langsamer wachsen als im weltweiten Markt für Containerlinien, sagte Hapag-Lloyd-Chef Michael Behrendt der "Financial Times Deutschland" (Montag). "Wir rechnen derzeit mit einem Wachstum von weniger als acht Prozent, die für den Gesamtmarkt prognostiziert werden." Zudem hat die Deutsche Bank Tui von "Hold" auf "Sell" abgestuft.

Seite 1:

Dax verbucht zum Handelsstart Gewinne

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%