Devisen
Euro steigt und steigt

Der Eurokurs hat nach der überraschenden Diskontsatzsenkung der US-Notenbank einen neuen Rekordstand erreicht. Zeitweise war der Euro in der Nacht zum Montag bis auf 1,5903 Dollar gestiegen.

HB FRANKFURT. Im frühen Handel wurde die europäische Gemeinschaftswährung zuletzt mit 1,5806 Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,6324 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,5561 (Donnerstag: 1,5577) Dollar festgesetzt.

Die überraschende Diskontsatzsenkung der US-Notenbank und die anhaltende Finanzkrise in den USA hatten den Dollar weiter unter Druck gebracht, sagten Händler. Die US-Notenbank (Fed) hatte am Sonntag überraschend den Diskontsatz um 0,25 Prozentpunkte gesenkt. Der Satz, zu dem sich Banken bei der Fed Liquidität verschaffen können, liegt nunmehr bei 3,25 Prozent. Zum japanischen Yen sank der Dollar auf 95,72 Yen und erreicht damit den niedrigsten Stand seit zwölf Jahren. Beobachter erwarten jetzt, dass die US-Notenbank den Leitzins am Dienstag um 0,75 Prozentpunkte auf dann 2,25 Prozent senken wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%