Devisen
Euro zieht an in Fernost

Der Börsentag startet ruhig, der Euro zieht im frühen Handel etwas an, auch gegenüber dem Yen verliert der Dollar an Wert.
  • 0

TokioDer Euro hat am Dienstag im frühen Handel in Fernost leicht zugelegt. Die europäische Gemeinschaftswährung notierte bei 1,3530 Dollar nach 1,3516 Dollar im späten US-Handel. Zur japanischen Währung tendierte der Dollar bei 101,50 Yen nach 101,67 Yen in New York. Der Schweizer Franken tendierte bei 0,9110 Franken je Dollar und 1,2328 Franken je Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Euro zieht an in Fernost"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%