Devisen
Eurokurs nach Zweijahres-Tief stabilisiert

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro hat sich am Mittwoch von seinem Kursrutsch auf ein Zweijahres-Tief am Vortag weiter erholt. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1 707 Dollar und damit etwa so viel wie zum Handelsschluss in New York. Ein Dollar war 0,8 538 Euro wert. Am Dienstag war der Euro zeitweise auf 1,1 643 Dollar abgerutscht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,1 667 (Montag: 1,1 713) Dollar festgesetzt.

Der Zinsvorsprung steht Händlern zufolge weiter im Mittelpunkt des Interesses. In den USA ist der Leitzins mit 4,00 Prozent derzeit doppelt so hoch wie in der Eurozone. Das erhöht die Attraktivität von Dollar-Anlagen. Unterdessen hat der designierte US-Notenbankchef Ben Bernanke bei seiner Anhörung im US-Senat am Dienstag Kontinuität in der Währungspolitik versprochen. Die Bekämpfung der Inflation bleibe im Fokus der Notenbankpolitik. Bernanke (51) soll Notenbank-Chef Alan Greenspan nach 18 Jahren im Amt Ende Januar ablösen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%