Devisen und Rohstoffe
Euro und Öl legen zu

Verliert der Abschwung an Dynamik? Die Börsen legen weltweit zu. Jetzt beflügelt die Hoffnung auf eine Stabilisierung der Konjunktur auch den Kurs des Euro. Der Ölpreis steigt ebenfalls wieder an.

FRANKFURT. Im Einklang mit den Kursgewinnen an den europäischen Aktienmärkten gewinnt auch der Euro an Wert. Die Gemeinschaftswährung notierte um 1,3360 Dollar nach 1,3251 Dollar im späten US-Geschäft. Händlern zufolge fühlten sich Anleger angesichts positiver Signale für die US-Wirtschaft zunehmend ermutigt, riskantere Geschäfte einzugehen.

Zuletzt hatten einige Konjunkturdaten aus der weltgrößten Volkswirtschaft positiv überrascht, und am Vorabend hatte auch die US-Notenbank (Fed) verlauten lassen, erste Anzeichen für eine Stabilisierung der Konjunktur zu sehen. Die Fed sah im Moment keine Notwendigkeit, die Wirtschaft mit neuen Liquiditäts- und Ankaufprogrammen zusätzlich zu stützen. Die Währungshüter signalisierten aber, dass der Zins noch für einige Zeit auf dem derzeit niedrigen Niveau bleiben werde.

Neue Hinweise zum Zustand der weltgrößten Volkswirtschaft und damit neue Handelsimpulse erhofften sich Anleger von Daten am Nachmittag. Die Statistik zu den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe wird neue Hinweise zum Arbeitsmarkt liefern. Daneben werden die Daten zu den persönlichen Einkommen und Konsumausgaben für März veröffentlicht. Der Chicago Einkaufsmanagerindex wurde ebenfalls mit Spannung erwartet, da er einen aktuellen Eindruck zur Stimmung in den Unternehmen vermittelt.

Nicht nur der Euro legt zu. Der Preis für Rohöl der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) hat zur Wochenmitte wieder die Marke von 50 Dollar erreicht. Nach Berechnungen des OPEC-Sekretariats vom Donnerstag kostete ein Barrel (159 Liter) aus den Fördergebieten des Kartells 49,98 Dollar. Das waren 1,28 Dollar mehr als am Dienstag. Die OPEC berechnet ihren täglichen Durchschnittspreis auf der Basis von zwölf wichtigen Sorten ihrer Mitgliedsländer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%