Die meisten asiatischen Börsen schließen im Plus
Nikkei geht nahezu unverändert ins Wochenende

Die asiatischen Aktienmärkte haben zum Wochenausklang mehrheitlich Gewinne verzeichnet. In Tokio schloss die Börse nahezu unverändert, nachdem Auto- und Stahlwerte die Gewinne gedämpft hatten.

HB TOKIO. Der Euro stieg leicht auf rund 1,2043 Dollar. Der Tokioter Nikkei-Index schloss 0,07 Prozent im Plus bei einem Stand von 13 199 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index legte um 0,1 Prozent zu auf 1385 Zähler.

„Die sinkenden US-Kurse kommen zu einer Zeit, in der sich der japanische Markt schon mitten in einer Korrektur befindet. Das ist ein doppelter Schlag ins Kontor“, sagte Shinji Igarashi, Equity-Manager bei Chuo Securities. Im Handelsverlauf nutzten die Anleger jedoch die gesunkenen Kurse teils zum Wiedereinstieg und dämmten die Verluste damit ein.

Toyota-Aktien fielen um mehr als zwei Prozent. Nach Angaben von Händlern lastete der jüngste Rückruf von 1,4 Millionen Fahrzeugen auf den Titeln. Auch der am Vortag bekannt gewordene Quartalsverlust bei Ford helfe der Branche nicht gerade, hieß es - Nissan-Aktien verloren rund 1,2 Prozent.

Seite 1:

Nikkei geht nahezu unverändert ins Wochenende

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%